//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Trotz Trump Dank Soros weiter im Zeichen Killarys & von der Leichen?

hochsoli

von http://www.barth-engelbart.de

Amerikanisch-deutsche Drohnen-Kriege solln sich weiter lohnen – in engster Zusammenarbeit mit wahabitischen und zionistischen Befriedungsexperten.

Das ist das Ziel der Strippenzieher hinter den  -auch von der jungen Welt bejubelten- Anti-Trump-Demonstrationen in den USA und Westeuropa,  mit offiziell gemeldeten mehreren Millionen Teilnehmerinnen, die mehrheitlich kaum wissen dürften, wer sie da vor welchen Karren spannt. Von Soros “Open-Society” über die Ford- und Rockefeller-Foundation lief und läuft die Finanzierung und reicht dann über die “US-Schwesterorganisation von campact” bis in die “Wir haben es satt”-Demonstration in Berlin, wo campact-Ordner Freidenker-Transparente verboten, weil die Positionen vertreten wie Diane Johnstone. Die US-Analystin Diane Johnstone hat dazu bereits am 18. November und am 19. Dezember 2016 geschrieben: es geht um die Aufrechterhaltung der Bedrohungskulisse “Russland”, hinter der besonders die europäischen NATO-Staaten zu zusätzlicher Aufrüstung und Übernahme der unermesslich steigenden Sationierungskosten der US-Army und “Opferung” der zu erwartenden Millionen menschlichen “Kollateralschäden”  in Europa gezwungen werden. Der militärisch-industrielle Komplex der USA erhofft sich gigantische Profite aus diesem Kriegsgeschäft, das bei einer von Trump versprochenen Deeskalation bezüglich Russlands erheblich geringer ausfallen würde. Die Trump-Russland-Devise “Mach Geld, kein Krieg” passt einer starken US-Kapitalfraktion nicht in die Kalkulation. Drohende Rückzüge aus Afghanistan, bereits anlaufende tatsächliche US-russische Kooperation bei der Bekämpfung der Killary-Obama-NATO-EU-gefütterten Al-CIAda-IS-Gotteskrieger-Terroristen, die bisher schon drei und mehr Regime-Change-Targets im Interesse dieser EUS-Kapital-Fraktion erledigt haben: Jugoslawien, Ägypten, Libyen und es beim vierten und fünften und sechste in Syrien, im Jemen und in Palästina immer noch versuchen, mit bombiger Unterstützung durch Israel, Saudi-Arabien und Katar. Nicht vergessen darf man dabei die Regime-Change Projekte der USA in Europa (Ukraine, Moldavien …), Latein-Amerika (Nicaragua, Venezuela, Kuba … ), Afrika (Südafrika, Eritrea, Zimbabwe, Tansania usw …) und Asien (China-Uiguristan-Tibet-Innere-Mongolei, Nepal, Pakistan ….).

Siehe auch:

Iranisches 9/11 als Provokation & Rache der Killary-Supporter für Syrien?

Wer finanziert CAMPACT & das Welt-Sozial-Forum & warum?

campact & Weltsozialforum mobilisieren nicht gegen US-Aufmarsch

Trump cancelt TTIP & campact ist deshalb sauer. Warum das?

Über nützliche Idioten oder (unfrei-)willige Dienstboten

Nicaragua: eine softcore Version von “Regime-Change” im Anlauf

Anis Amri nicht erschossen! Der Berliner Attentäter starb an SPIDS!

Al-RAFciada, AntiFasIS oder wer attentötet Donald Trump & Marine LePen?

AusgeAVAAZt? Soros & Co kapern mit MoveOn campact & wen dann?

Campact & US-Schwester MoveOn mit Soros-Dollars gegen Trump

Berufsverbote mit Hilfe der DKP & der GEW ?

Können Denkmäler mit Feder & Bleistift gerettet werden?

Zu “Amerikanisch-deutsche Drohnen-Kriege solln sich weiter lohnen – in engster Zusammenarbeit mit wahabitischen und zionistischen Befriedungsexperten” schreibt der niederländisch-deutsche Freidenker, Soziologe, Ethnologe und Historiker mit mit köln-nippes-türkischen Wurzeln Samy Yildirim  eine Kolummne, die ich meinen Texten vorangestellt HaBE:

Wer ueber Islam, Vollverschleierung und Terrorismus spricht, aber nicht auf Leute wie etwa Muhammad ibn Abd al-Wahhab (1702-1792) oder Muhammad ibn Saud (1710-1765) zu sprechen kommt, der sollte besser schweigen.

Diese Fanatiker hatten schon einmal ein Koenigreich Saudi-Arabien geschaffen, das der Schrecken der dortigen Menschen war und 1818 von Mohammed Ali Basa (1769-1849) zerstoerert wurde, wenngleich die religioesen Fanatiker sich ins Innere der arabischen Halbinsel, wo sie Heimvorteil hatten, zurueckzogen und dort quasi ueberwinterten, um gut 100 Jahre spaeter erneut ihren Horrorstaat ueber grosse Teile der arabsichen Halbinsel ausbreiten konnten.

Dabei erhielten sie Hilfe aus den USA, wobei insbesondere Samuel Prescott Bush (1863-1948) und Prescott Sheldon Bush (1895-1972) eine grosse Rolle spielten, was die engen Beziehungen der Familie Bush nach Saudi-Arabien bis heute erklaert.

Konsequenterweise ist Saudi-Arabien der aelteste Verbuendete der USA in diesem Teil der Welt.

In seinem Buch “The Israeli Connection” (1987), 1988 bei Kindler unter dem Titel “Schmutzige Allianzen – Die geheimen Geschaefte Israels” erschienen, berichtet Benjamin Beit-Hallahmi unter anderem ueber das Zusammenspiel von Israel und Saudi-Arabien Anfang der Siebzigerjahre bei der Niederschlagung der damaligen Bewegungen in der arabischen Welt, insbesondere im Jemen und im Oman.

Ohne ihre guten Connections zum Global West, insbesondere den USA und ihrem nahoestlichen Vorposten Israel,  wuerden diese religioesen Fanatiker gar keine Bedeutung haben.

Folglich: wer sich ueber die Burka empoert, der soll vor den Botschaften von USA / Saudi-Arabien / Israel demonstrieren.

Wie die grosse Mehrheit der Menschen in der Region Nordafrika/Westasien tickt, das kann man etwa hier sehen und hoeren: صاحبة السعادة | ” البنت الشقية ” النجمة روبى | الحلقة الكاملة

صاحبة السعادة | ” البنت الشقية ” النجمة روبى | الحلقة الكاملة

 (siehe dazu Diana Johnstones Artikel :Von der Gefahr einer hysterischen Opposition gegen Trump

(Danke Diane, dass ich Deine Artikel hier veröffentlichen darf!HaBE)

  1. November 2016 Diana Johnstone

https://www.heise.de/tp/features/Von-der-Gefahr-einer-hysterischen-Opposition-gegen-Trump-3491079.html )

“Washington wird in nächster Zeit nicht von Nazis regiert werden, sondern von reaktionären Republikanern, was schlimm genug, aber nichts Neues ist.

… Es ist bezeichnend, dass die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sofort verlangte, Trump müsse sich entweder auf die Seite Putins oder auf die der NATO und “unserer gemeinsamen Werte” stellen. Das ist ein Zeichen, dass nicht nur die Kriegsparte in den USA, sondern auch die europäische NATO-Maschine Druck auf Trump ausüben wird, genau dieselbe kriegerische Politik zu betreiben, wie sie von Hillary Clinton favorisiert wird ……”

und diese beiden Artikel auxch Amtsantrittsrede in Washington D.C. am 20. Januar 2017
Freundschaft mit allen Nationen der Welt
Von US-Präsident Donald J. Trump
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23474Die Kampagne gegen den neuen Präsidenten der USA
Vorsicht, Trump!
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23473sowie den in der jungen Welt mit über 6 Wochen Verzögerung endlich in Auszügen abgedruckten Beitrag Diane Johnstones vom 19. Dezember, der zum kopflosen jW-Jubel über die Anti-Trump-Demos schön kontrastiert:Schlechte Verlierer

Und was sie wegen der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten fürchten

http://www.barth-engelbart.de/?p=175990

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: