//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Terroristen in der „Ayn al Fidjeh“-Quelle drohen weiterhin mit einem humanitären Disaster für Millionen von Menschen

anquelle

von https://urs1798.wordpress.com

Kriegsverbrechen Wadi -Barada, die Wasserversorgung für Millionen von Menschen zerstört, die Ayn al Fidjeh-Quelle in Geiselhaft von Terroristen. Syrien-Deutschland-Terror-Netzwerker…Medien- Terroristenpropaganda, Drohungen, Terroristenunterstützer

Ich dachte „Zabadani“ liegt im „Barada Tal“ in Syrien, aber wenn man sich FB so ansieht, dann sitzen viele der Terroristenunterstürzer vom Wadi Barada-Tal mitten in Deutschland und feuern von dort die Mörderbanden bei Damaskus an, welche zum größten Teil aus Jabhat al Nusra, aus Al-Kaida bestehen mit Verbindungen zu „IS“, sie schwenken auch deren Banner.

Auch unsere Medien trommeln fleißig für Al-Kaida-FSA-IS und Co, welche die Trinkwasserversorgung von fast sechs Millionen Menschen in Damaskus lahmlegten und mit mit weiteren Drohungen in einem Video, aufgenommen in der Ayn Fidjeh-Quelle, aufwarten. Das Video wurde verteilt über deutsche FB-Seiten von Merkels Gästen, welche aus Zabadani stammen und sich in Deutschland neu zusammengefunden haben und nun von dort aus fleißig für ihre „Freiheitskämpfer“ beten. Für Terroristen, welche die Wasserversorgung von Millionen Menschen vernichteten und gezielt Kriegsverbrechen begehen.

Die „FSA“ im „Barada-Tal“ ist so schwarz wie „Jabhat al Nusra“ und schwenkt das Banner von irakisch Al-Kaida, das Banner welches auch der IS benutzt, auch im „Barada-Valley“. Sie lieben auch „“Saddam Hussein“ auf ihren FB-Seiten.

wadi-brada-isis-anhanger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Kontakte reichen weit, nicht nur nach Quneitra oder Daraa, wo ihre Ableger von der „Saif al Sham“ seit Jahren schon mit allen Al-Kaida-Fraktionen liiert sind, darunter die JAMWA, die Kavkaz-Terroristen, die Immigranten und Unterstützer-Brigaden voller internationaler Terroristen aus dem Kaukasus, aus „Turkestan“, Afghanistan, Libyen, dem Irak, , aus Zentral -und Ostasien, aus Europa, sowie auch Al-Kaidas aus Afrika…Ihre Zusammenarbeit mit den Israel-Bodenproxy-Milizen den ISIS-Faschisten sollen sie im Golan ja auf äußeren Druck abgebrochen haben. *****

.https://www.facebook.com/profile.php?id=100010877384160&sk=photos

13567435_259880134384564_7784581998002016503_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12540603_161374364235142_49342005107826180_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13320621_247922252247019_1098208434156267421_o

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13567097_263009204071657_624376894421014279_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilderquelle: .https://www.facebook.com/profile.php?id=100010877384160&sk=photos&pnref=lhc

15781602_356164884756088_950872245237422738_n

Ich liebe …

<p>Ich kann nicht akzeptieren, wie ein Dorf niedergemacht wird, nenne man es<b> B il’in…. oder miitärische Sperrzone…<br />
</b></p>
<p><b><a target="_blank" title="In Gaza" href="http://ingaza.wordpress.com/2010/04/24/what-threat-did-i-pose-the-israeli-soldiers-international-injured-by-israeli-gunfire-asks/">Nein ,</a> ich kann es nicht akzeptieren<br />
</b></p>
“ data-medium-file=““ data-large-file=““ />

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es scheint als hätte Merkel die Creme de la Creme der …. nach Deutschland eingeladen, die Syrer werden froh sein sie nach Europa losgeworden zu sein, ein paar weniger welche sie nicht mehr im Anti-Terrorismus-Kampf bekämpfen müssen.

Die Alsdorfer Syrien-Clique fand ich über die Syrien-Terroristen-Freundschaftslisten in Syrien. die Netzwerke reichen weit…Um in eine Freundschaftsliste zu kommen, braucht es eine Aktion, eine Anfrage an den Betreffenden und die nachfolgende Bestätigung. Wenn sich also Al-Kaidas in der Freundschaftsliste befinden so muß eine entsprechende Handlung vorausgegangen sein. Aus einer Freundschaftsliste wieder herauszukommen ist jedoch ganz einfach, wenn man denn will.

Alsdorf-Zabadani-Wadi-Barada Terrorismus-Unterstützung

 

alsdorf-1-zabadani

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was finden man bei den Alsdorfer Syrern für Typen?: Bildzitate Dokumentation. Wer ist „Abu Ahmed“?

12961548_114941868907087_3644009375932756293_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch hier in der Fotogalerie von „Adel Srour“ wird deutlich, dass er seine Vergangenheit gelöscht haben muß, und natürlich stellt sich die Frage, warum?:

wer-ist-stinkefinger-abu-ahmed

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die volle Unterstützung aus Deutschland „Alsdorf“ für die Mörderbanden aus dem“ Wadi Barada Tal“. Während ich diese FB-Seite sichte, verfasst der Nutzer „Adel Srour“ fleißig Einträge für die Terroristen, welche die Wasserversorgung Millionen von Menschen zerstörten und die syrischen Behörden und die Armee gewaltsam daran hindern die Wasserversorgung wieder herzustellen. Millionen Menschen sind auf sauberes Wasser angewiesen, das was hier aus Deutschland unterstützt wird ist ein riesiges Kriegsverbrechen was Millionen Menschen tangiert. Aber das interessiert die Terroristenbefürworter nicht, sie liegen auf der Wellenlänge ihrer Brüder in Syrien, auch wenn sie sich nach Deutschland abmachten und ihre Fotogalerien säuberten. Er hat seine Freundschaftliste jedoch mit 1349 einigermaßen erhalten und so sieht man seine Kontakte zu den Mörderbanden und Kriegsverbrechern. So wie es aussieht kam er nicht alleine sondern hat noch einige seiner Kumpels mitgebracht Seine Seite strotzt nur so von Propaganda für Kriegsverbrecher::عادل سرور

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=114917712242836&set=pb.100011738228261.-2207520000.1483892494.&type=3&size=720%2C960

alsdorf-1-viele-freunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wenn man sich „Adel Srours“ Freunde ansieht, Stichprobe genügt, dann landet man auch bei den Terroristen-Banden welche das schwarze Al-Kaida-Banner des Iraks oder auch der IS zeigen, wie auch die Seite „Katebt Alforat“, wo ich in den vorherigen Einträgen auch schon Fotos und Screenshots brachte. Desweiteren landet man auch direkt bei den Terroristen welche die Quelle besetzt halten und die Wasserversorgung zerstörten und mit weiteren „Disastern“ drohen sollte die Armee und die Allierten der Quelle zu nahe kommen. Ob der „Adel Srour“ die Terroristen an der Quelle persönlich kennt?

Die Terroristen vom „Wadi Barada“ welche auch mit den Todesschwadronen und Al-Kaidas in Quneitra und Daraa zusammenarbeiten die gerade wieder fünf Zivilisten durch einen ihrer Terroranschläge umbrachten, und weitere ernsthaft verletzten. Zuerst waren die Attentäter unbekannt, dann erklärte sich „Jabhat al Nusra“, „Jaish al Fatah“-„Fatah al Sham“ für verantwortlich.

„Updated- Five killed, 15 injured in terrorist car bomb in Damascus Countryside“

„A medical source at Mamdouh Abaza Hospital in Quneitra said that ten injured persons, including two children and seven women, were admitted to the Hospital.“

Hier das Video welches ich über die betenden Alsdorfer Merkel „Gäste“ gefunden habe, wo sich Terroristen in der Quelle Ayn al Fidjeh im Barada -Valley verschanzt haben und mit einem Desaster für Millionen von Menschen drohen, seihe Beschreibungstext weiter unten:

Der Alsdorfer-Zabadani-Kriegsverbrecherunterstützer „Adel Srour“ zu dem Droh und Erpresser- Video direkt aus der „Ayn al Fidjeh“-Quelle:

Siehe auch youtube-Link in dem Eintrag von Adel Srour: .https://youtu.be/TGFeDBZG8Vw

adel-srour-und-freunde-kommentare

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Terroristenvideo mit den Märchenerzählern soll vom 07.01.2017 stammen, und unter anderem das Angebot enthalten haben man solle Techniker schicken… Was nicht dazu passt ist jedoch, dass der Armee und eben diesen Technikern und Ingenieuren der Zugang weiterhin gewaltsam verweigert wurde und wird, und die Gefechte andauern. Das Video wurde inszeniert für das westliche Publikum, es soll dieses von ihren „lauteren Absichten“ überzeugen bereit zu sein, die Wasserversorgung wieder zuzulassen. Aber das war und ist nur Augenwischerei. Das Video sollte nach meiner Ansicht zeigen, „wir sind direkt in dem Gebäude der Quelle und wenn die Armee uns weiterbekämpft dann wird es ein humanitäres Disaster geben für Millionen von Menschen, denn wir können die Quelle noch mehr in Grund und Boden sprengen und noch mehr zerstören damit eine Wiederherstellung möglichtst lange dauert oder nicht mehr möglich ist. Wie gesagt, das Video gab es bereits gestern und wieder bekamen Techniker und Wartungspersonal keinen Zugang, im Gegenteil sie wurden erneut gewaltsam daran gehindert die Quelle , den Ort zu betreten. Sollten die Terroristen so weiter machen stelle ich mir ohne weiteres vor dass sie die Quelle komplett vernichten und dies erneut, so wie ihre letzte gezielte Sabotage, der syrischen Armee und ihren Allierten unterschieben werden und vermutlich macht bei der False-Flag-Propaganda auch wieder die Journallie der öffentlich-unrechtlichen Medien-Terroristenpropaganda-Plattformen begeistert mit so wie seit fast sechs Jahren.

Video bei FB aus dem Gebäude der trockengelegten Quelle mit Terroristen welche das Blaue vom Himmel erzählen und gezielt Lügen streuen.

fb-quelle-voideo

Der bei Youtube veröffentlichte Text unter dem „Ayn al Fidjeh“-Video, welches auch von „Alsdorfern“ verteilt wird bei FB.

text-zu-video-quelle-youtube

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Barada valley: Statement of local community events to varicose veins and warn of a humanitarian disaster | Saturday, January 7, 2017 AD

وادي بردى: بيان الفعاليات المحلية إلى المجتمع الدوالي وتحذير من كارثة بشرية | السبت 7 يناير 2017م

Alsdorf NR 2: .https://www.facebook.com/profile.php?id=100012665947516

Warum ist er in Deutschland wo er doch Al-Kaida in Syrien unterstützt?!

alsdorf-nummer-zwei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dieser „Alsdorfer“ Syrer empfiehlt den saudischen, terrorgelisteten Jabhat al Nusra-Führer „Sheik Abdullah al Mhaisni“. In seinem Eintrag meint er, man müsse die Grüße dieses Al-Kaida-Terroristen per Video ansehen, das Video welches mehr als 40 Minuten lang ist.

Alsdorf-ZabadaniAbdel-Hamid Srour mit Al-Kaida-Empfehlung. Ich frage mich warum einige der Merkelgäste überhaupt nach Europa gegangen sind, ich vermute stark um der Strafverfolgung in Syrien zu entgehen wegen schwerster Verbrechen und Mitgliedschaft in terroristischen Vereinigungen und abartigen Kopfabschneider-Todesschwadronen. Der Al-Kaida-Unterstützer empfhielt die 60.Folge der Terroristen-Interviews mit Al-Kaida-Mhaisni, der Interviewer als „Omar al Sory“ bekannt, ein Al-Kaida-Terrorist unter falschen FSA-Farben auf dem Mikrofon.

„Omar al Sory“, ein Kriegsverbrecher und begeisterter Mhaisni-Freund mit vielen youtube-Kanälen, SendeTVstation, wobei ich mich Frage wer der Geldgeber ist. Mhaisni soll ja generöse Spender haben aus den GCC-Staaten, Saudi Arabien, Kuwait, …NATO-Türkei…Er will schon mehr als 5 Millionen Euros oder Dollars in seine Al-Kaida-Arbeit gesteckt haben, dazu gehört auch die Gehirnwäsche und Ausbildung von Kindern zu Kindersoldaten, kleinen Tötungsmaschinen mit Wahabi-Al-Kaida-Ideologie, welche von den Spenden der westlichen „Helfer-NGO´s“ wieder zusammengeflickt werden um weiter an den Fronten verheizt zu werden.

.https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=243807399384790&id=100012665947516

Sind das hier also die „Freiheitskämpfer“ in Syrien für welche die „Adel-Srour Gebrüder“ und Freunde in Deutschland beten? Terrorgelistete Al-Kaida-Führer und Konsorten?

Die Empfehleung des Alsdorfer Zabadani-Syrers zu Al-Kaida-Mhaisni-Video:

60-folge-wird-empfohlen

Und wen wundert es, der Al-Kaidaliebhaber scheint verwandt zu sein mit „Adel Srour“, er nennt sich „Abdel Hamis Srour“:

alsdorf-mit-al-kaida

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In „Abdel Hamid Srours“ Freundschaftsliste über 816 „Freunde“, manche ebenfalls mit „Saddam Hussein-Porträts“ als Avatar, ein Hinweis auf Al-Kaida-FB-Nutzer. Es ist egal bei welchem der „Srours“, ob Adel oder Abdel-Hamid“ man in die Freundschaftslisten schaut, man landet immer in den Netzwerken der Terroristen welche auch Al-Kaida-IS-Banner auf ihren Seiten zeigen und deutlich auch ihre Symphatie für den „IS“ bekunden. Ich denke nicht man könnte sich damit herausreden dass man die deutschen Geflogenheiten nicht kennt was die Terrorismus-Terroristenverherrlichung angeht, auch wenn die Massenmedien deutlich bekunden dass sie selbst alle Terroristenfraktionen beschönigen für gewollten Regime-Change in Syrien.

Natürlich könnte man sagen, die „Merkel-Jungs“ haben aus Heimatverbundenheit diese Ansammlung von Terroristen in ihrem „sozialen“Netzwerk, aber man findet auch „Zabadanis“ in Deutschland welche eben keine Terroristen noch Interesse an Bewaffneten in ihren Seiten zeigen, wie z.B. bei einem nun Münchner, noch diese verbal unterstützen. Es geht also auch ganz anders. Allerdings in Magdeburg dürften ebenfalls Zabadani-Terroristen-Unterstützer sitzen welche ihre Historie bei FB gezielt gereinigt haben, auffällig auch hier die großen Lücken. :.https://www.facebook.com/manaf.sy.39?pnref=story

Ein Video welches ich gestern schon zeigen wollte ist ein Drohnenvideo der Armee welches kurz das beschädigte Gebäude der „Ayn Fidjeh“-Quelle zeigt. Inzwischen sind „zwei“ kleinere Löcher in der Decke des Gebäudes hinzugekommen seit dem 25.12.2016, ich vermute Granaten durch die Terroristen eingesetzt, wobwei eines der „Löcher“ ein geöffnetes Dachfenster, eine Dachluke sein könnte .

Gebäude welche der Terroristen-Befürworter und Kriegsgewinnler „Bellingcrap“ als zerstört angab in seinem, die „die Armee ist Schuld-Geschwurbel“, obwohl er sich doch auch als Video-Experte ausgab und in Wirklichkeit keine Ahnung hat, noch nicht einmal von Perspektiven noch vom „Räumlichen sehen“ sind eindeutig noch ganz.

In einem Terroristenvideo von der „Ayn Al Fidjeh“-Quelle, veröffentlicht am 08.01.2017 bei der in Washington DC beheimaten Terror-Verbreiter „News Agentur“ „Step News Agency“, zeigt, dass sich wieder Wasser in den zuvor von Terroristen trockengelegten Sammelbecken sammelte.

Und wenn man diese Video vergleicht mit einem der Videos wo die Terroristen dafür sorgten, dass der Zulauf zu den Wasserbecken versiegte und das Wasser durch geöffnete Schleusen komplett abfloss, das nun der Wasserstand erneut so hoch ist wie beim Normalpegel!

Wasserstand, der Pegel wieder auf normal.

wassestand-pegel-auf-normal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Vergleich, die Wasserstandslinien für Normalbefüllung leicht gelblichbraun an den Beckenrändern noch zu erkennen nachdem die Terroristen dafür sorgten das der Zufluss von Quellwasser versiegte und durch gezielt geöffnete Schleusen sich die Becken leerten. Die ganze Farce wurde gleichgeschaltet durch sämtliche Medien durchgehechelt, einschließlich der Tagesschau mit dem Propagandisten „Carsten Kühntopp“

Die Pegellinien klar noch zu erkennen nachdem die Terroristen die Ayn al Fidjeh-Quelle sabotierten und die eigenen Kriegsverbrechen der Armee unterschoben:

.https://www.youtube.com/watch?v=PcZsOQKC_i0

pegellinie-zu-erkennen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
In einem vorherigen Einträge schrieb ich bereits, dass das Fundament der Quelle keineswegs beschädigt wurde, dass auch das Wasser nicht im Boden der Quellensammelbecken verschwand so wie die Terroristen es behaupteten um zu erklären, nur mit „Bunkerblaster -oder Barrelbomben“ sei es überhaupt möglich gewesen das Wasser versiegen zu lassen, die Fundamente der Quelle zu beschädigen, und dass sei nur durch den Einsatz der Luftwaffe möglich gewesen.

Nun wiederlegen sie ihre eigenen Lügen und zeigen ihre Willkür, Millionen Menschen dursten zu lassen und diese wissentlich und mit voller Absicht Krankenheiten auszusetzen durch verunreinigtes Wasser. Das was unsere Medien als „Aufständische“ oder „Rebellen“ bezeichnen sind Kriminelle, sie sind Terroristen, sie sind Kriegsverbrecher, mit und ohne Al-Kaida-Zugehörigkeit, es gibt keinen Unterschied egal welches Banner sie in den Wind hängen. Es wird Zeit dass die Tränen der Journallie für die Mörderbanden endlich versiegen, aber sie werden sie je nach Gelegenheit „willkürlich“ wieder hervorquetschen, so wie die Schwerstverbrecher im Wadi Barada-Gebiet mit dem Wasser der Quelle umspringen.

Was die Terroristen aber auch mit deisem Video verdeutlichen ist, sie könnten immer noch ihre Drohungen wahr machen und alles mit zig-Tonnen von Sprengstoff kurz und kleinbomben, zu pulverisieren so dass von dem einstigen römischen Tempel und der Quelle nichts mehr übrigbleibt und es Wochen und Monate dauern könnte die Millionenstadt Damaskus wieder mit sauberen Wasser zu versorgen.

Und das bedeutet auch, dass die Terroristen in der Lage sind, die Wasserversorgung trotz Trümmern von der Decke wieder herstellen zu können. Hahn auf oder Hahn zu je nach ihrer Willkür! Das heisst, diese Terroristen welche das Wasser für Millionen Menschen in „Geiselhaft“ haben, könnten die Wasserversorgung für sechs Millionen Menschen ohne weiteres wieder herstellen. Sie brauchen weder das von ihnen verlangte technische Personal von der UNO noch vom Internationalen Roten Kreuz oder technischem Hilfswerk. Die UNO-Mitarbeiter und das Internationale Rote Kreuz sollten nur als menschliche Schutzschirme für Al-Kaida und sonstige Kriegsverbrecher gelten. Alles was seit der Deckensprengung, seit der Trockenlegung der Wasserversorgung am 25.12.2016 geschah, die gezielte Austrockung von Millionen von Menschen, die Gefährdung der Bewohner von Damaskus und Umland mit Krankenheiten durch verunreinigtes Wasser, eines der größten Kriegsverbrechen in der letzten Zeit in Syrien durch FSA-Al-Kaida-Terroristen verursacht und künslich auf Tage und Wochen verlängert, müsste überhaupt nicht sein, aber die Terroristen sorgen gezeiltt dafür, das es so bleibt und die Massenmedien klatschen den Verbrechern dabei noch Beifall und verlangen eine Zugabe.

Ein Video aus Sicht der Terroristen im Bardai Tal, vermutlich „Ayn al Fidjeh“ zeigt die aussichtslose Lage der Mörerbanden welche sämtliche Banner schwenken, ob ISIS. Al-Kaida, FSA , je nach Propagandalage. Auch scheinen si mit ihrer Zählung dducheinandergeraten zu sein, andere sprechen vom 13 Tag der Bombardierung durch die Luftwaffe, dieser Kanla spricht vom 19 Tag. Aber mit Wahrheiten hatten die Terroristen es noch nie. -Wenn man sich den Ort anschaut auf Karten, dann ist er doch ziemlich klein.Die Armee hätte den Ort schon längst zerbomben können wenn ihnen denn daran gelegen wäre. Es zeigt nur wieder wie die Armee versucht so viel wie möglich zu schonen, zu erhalten.

غارات الطيران الحربي لليوم التاسع عشر على وادي بردى | 8 يناير 2017م

Per translator: „Warplanes of the day nineteenth raids on Wadi Barada | January 8, 2017″

Es wird ergänzt!

Anmerkung in eigener Sache und in der Hauptsache von Syrien.

Es stehen bisher noch unbestätigte Meldungen, Gerüchte im Raum, dass jemand versucht meinen Blog löschen zu lassen. Ich bitte alle, die mein riesiges Archiv von mehreren Tausend Tagebucheinträgen kennen, die intensive Arbeit vieler Jahre, die Suche nach Gerechtigkeit, wenn man so will mein „Kunstvermächtnis als letztes Projekt“, diese Einträge zu spiegeln, zu kopieren und zu veröffentlichen. Auf meine „Katzenbilder“ gibt es kein Copyright. Lasst die Tausenden von dokumentierten Verbrechen nicht verschwinden nur weil sich eine bisher anonyme „Dame“ vermutlich angepisst nicht richtig gewürdigt in ihrer vermutlichen Kriegsverbrecherunterstützung im Punkte Syrien fühlt. Getroffene Hunde bellen, heißt es, manche können auch beißen…Lasst uns zurückbeißen bevor man dem Falschen einen Maulkorb anlegt oder ihn einzuschläfern sucht.

Ich habe gerade nachgeschaut was „Adel Srour“ heute noch so veröffentlicht hat während ich geschrieben und ein gesammelt habet, da findet sich dann auch ein Statement einees neuen Terroristenzusammenschlusses, welches ich ebenfalls in den letzten Tagen gezeigt hatte. Duamair-Terroristen zusammen mit Al-Kaida. Eine Gruppierung welche primitivste Racheakte ohne Ende ankündigte.

Ich frage mich eneut, was dieser „Adel“ und sein Gefolge überhaupt in Deutschland will?

Was soll dass heißen:“

 

يااارب نصرك ياا منتقم ياا الله …

Yạạạrb Sieg, rachsüchtig, Gott…“????

Was will er in Deutschland?

alsdorf-terroristenbefurworter

https://urs1798.wordpress.com/2017/01/09/terroristen-in-der-ayn-al-fidjeh-quelle-drohen-weiterhin-mit-einem-humanitaeren-disaster-fuer-millionen-von-menschen-damaskus-wadibarada/

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: