//
du liest...
Kultur, Satire

Krieg gegen Russland – jetzt Gunst der Stunde nutzen

oberkommandierender-barack-hussein-obama

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de

Bad Irrsinn: Inzwischen wird immer klarer, dass es möglicherweise ein genereller Feldzug der amerikanischen “Demokraten” gegen das bösartige Russland werden wird. Immerhin ist der aktuelle Vollstrecker dieser Partei, Barack Hussein Obama, noch amtierende Präsident. Immer wieder wurde von den “Truth-News” kolportiert, dass die US-Wahlen von Russland gehackt wurden, sodass es inzwischen gesicherte Wahrheit ist. Letztlich soll das die Ursache dafür sein, dass Donald Trump diese Wahl gewonnen hat. Jetzt geht es darum das Blatt noch einmal zu wenden.

Amtsbekannt ist, dass ganz besonders die “Demokraten” und deren aufrechtes Wahlkampfteam, nebst Spitzenkandidatin Hillary Clinton zu den “Losern” dieser Hack-Attacken zählten. Aktuell sind alle Geheimdienste noch bemüht den Krieg gegen Russland, jetzt Gunst der Stunde nutzenZusammenhang zwischen Donald Trump und den russischen Hackern korrekt zu faken ermitteln, sofern nicht der russische Präsident Brandstifter, der Waldimir Schurkin, diese Hackereien aus purem Hobby veranlasste. Wir wissen aus total unsicheren Quellen, dass sämtliche US-Geheimdienste unter dem Codenamen “Brutkasten II” hart an den Fakten dazu arbeiten.

Unterdessen werden die Wahrheitsministerien der “Gutmenschen-Welt” schon einmal korrekt von den “Truth-News“-Verbreitern instruiert und auf das Unvermeidliche und die sich daraus ergebende Stoßrichtung vorbereitet: Obama sieht Russland als Drahtzieher [FAZ]. Diese mediale/mentale Vorbereitung des Fußvolks ist ganz essentiell! Letztlich, damit sich niemand wundert, wenn in wenigen Tagen ganz überraschend die Schuld des Kreml an diesen Angriffen zweifelsfrei diagnostiziert ist. Nur so kann alles nach dem Plan laufen, der bereits von langer Hand vorbereitet ist.

Damit kommen wir auch schon zur nächsten notwendigen Vorbereitungs- und Eskalationsstufe; diesmal durch ein anderes “Truth-News”-Medium schrill unters Volk gebracht: Angebliche Hackerangriffe bei Wahl | Obama droht mit Vergeltung[N-TV]. Immerhin sind wir jetzt schon mal bei dem Vokabular “Vergeltung” angelangt und von da aus, bis zur militärischen Eskalation, ist es dann nicht mehr ganz so weit.

Und schon kommen wir zum Zeitplan der Vergeltung. Wenn Obama für die Demokraten noch irgendetwas retten will, sauer genug sind sie ja alle, dann muss er sich beeilen: Obama will noch in seiner restlichen Amtszeit gegen Russland vorgehen [Contra-Magazin]. Damit wird immer klarer, es muss noch vor dem 20. Januar 2017 im Karton rappeln. Die ganze Aktion, sofern sie korrekt eskaliert wird, ist enorm ausbaufähig. Schon früher wurde häufig genug darauf hingewiesen, dass man auf “Cyber-Angriffe” möglicherweise auch atomar reagieren wolle, wenn der Schaden nur groß genug sei: USA behalten sich militärische Erwiderung vor [RP-online]. Mindestens aber wolle man angemessen reagieren. Aus Sicht der Demokraten ist der Verlust der Wahl und damit der Macht natürlich vernichtend. Das kommt schon einem halben Weltuntergang gleich, den sie jetzt nur noch vollenden müssen. Infolgedessen muss die Reaktion heftig ausfallen.

Das macht den Krieg so sinnvoll

Das Geldsystem pfeift ohnehin längst aus den letzten Löchern. Es braucht dringend ein großes Blutbad, um von seinem anstehenden Zusammenbruch effektvoll abzulenken. Da ist nichts geeigneter, als ein entsprechender Groß-Konflikt, was ein direkter Schlagabtausch dieser beiden Supermächte sein könnte.

Krieg gegen Russland, jetzt Gunst der Stunde nutzenDarüber hinaus könnten die Demokraten in den USA somit vermutlich an der Macht bleiben. Im Falle eines “nationalen Notstands”, der Krieg mit Russland ist einer, müssen die Feierlichkeiten für einen Amtswechsel abgesagt werden. Für diese notwendigen Eskalationsschritte hat Barack Obama auch noch gut und gerne vier Wochen Zeit, sofern nicht am 19. Dezember doch noch Hillary Clinton von den Wahlmännern zur Präsidentin gemacht wird. Wenn dann aufgrund eines Notstandes die Amtseinführung von Donald Trump auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben werden muss, kann dieser bis dahin auch noch verunfallen oder anderweitig ableben. In seinem Alter wäre das nicht außergewöhnlich.

Die Macht hinter der Macht

Wir sehen also, für das große Geld, also die große Macht hinter der offensichtlichen Macht, wäre diese Eskalation eine echte “WIN WIN Situation”. Wir wissen aus Erfahrung, dass bei der Realisierung “bestimmter Ziele” definitiv nicht auf Menschenleben ankommt. Aktuellstes Beispiel dazu dürfte Syrien sein. In dem Konflikt haben die Syrer selbst das Nachsehen und längst nichts mehr mit dem Geschehen zu tun … außer eben als “Opfer”. Viele andere Nationen führen dort einen Krieg um ihre vitalsten Interessen, also für ihre jeweiligen Geldbeutel. Das Elend für die Syrer verursachte dann final, dass der Assad dabei nicht mitspielen wollte.

Krieg gegen Russland, jetzt Gunst der Stunde nutzenErgo ist jetzt ein idealer Zeitpunkt, weltweiten Frieden mit “aller Gewalt” zu schaffen. Wer wäre da prädestinierter als ein echter Friedensnobelpreisträger? Wir dürfen in der Eskalation jetzt nur nicht nachlassen, das weiß auch Obama. Wir müssen die Gunst der Stunde nutzen. Gelangt Donald Trump erst einmal ans Ruder, besteht nach bisherigen Erkenntnissen größte Gefahr, dass der sich mit Waldimir Schurkin eben nicht prügelt. Eher wird er nur noch Geschäfte mit ihm machen, statt ihm programmgemäß den Schädel einzuschlagen. Genau diese Angst geht offenbar unter den Demokrat†en um und deshalb sieht sich Barack Hussein Obama möglicherweise jetzt in der Pflicht an diesem Punkt zu “finalisieren”, bevor der Dritte Weltkrieg unter Trump vielleicht doch noch endgültig ausfällt. Das wäre die größte Pleite, die der militärisch-industrielle Komplex jemals erleiden könnte.

 

 

 

 

https://qpress.de/2016/12/16/krieg-gegen-russland-jetzt-gunst-der-stunde-nutzen/

 

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: