//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Eliminierung von letzten Terrornestern in Aleppo hat begonnen

fualeute

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Da einige Terroristen sich nicht an die Evakuierungsvereinbarung halten, wird gegenwärtig davon ausgegangen, dass sie doch lieber gelbe Bulldozer anstelle von grünen Bussen zu wollen scheinen.

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA meldete, dass in Aleppo noch verbliebene Terroristen darauf bestanden, bei einer Evakuierung schwere Waffen und Geiseln mitzunehmen, was die mit den Terroristen getroffene Vereinbarung ausschließt, und das Terroristen außerdem auf wartende grüne Busse in Ramouseh geschossen hätten, weshalb die Busse am Vormittag abgezogen wurden.

Der iranische Fernsehsender Press TV meldete außerdem, dass die Terroristen in Idlib sich weigerten, ihrer in der Vereinbarung eingegangenen Verpflichtung nachzukommen, parallel zur laufenden Terroristenevakuierung aus Aleppo die Evakuierung von Verletzten und ihren Familien aus den regierungstreuen und von Terroristen umzingelten schiitisch geprägten Ortschaften Fuah und Kafraya in der Provinz Idlib zu erlauben. Aus diesem Grunde hätten mit den Einwohnern von Fuah und Kafraya sympathisierende Demonstranten die Route der Busse in Ramouseh blockiert, woraufhin Terroristen das Feuer auf Ramouseh eröffnet hätten. Der libanesische TV-Sender Al Mayadeen meldete, ein aus Aleppo kommender Terroristenkonvoi mit 900 Personen an Bord habe deswegen bei Ramouseh umkehren müssen.

Das russische Militär teilte RT zufolge mit, rund 9000 Personen, davon 4500 Terroristen, aus der letzten Terroristentasche evakuiert worden, und weitere Personen würden sich nach Angaben der Evakuierten nicht evakuieren lassen wollen, weshalb nun mit der Eliminierung der letzten versprengten Terrornester in Aleppo begonnen werde. Die „Stimme von Aleppo“ meldete, dass die syrische Armee vom Bezirk Salaheddin kommend gegen die versprengten Terroristennester in Aleppo vorgeht.

Nachtrag 14:40h: Es wird gerade berichtet, dass die Terroristen nun offenbar plötzlich doch bereit sein sollen, der Vereinbarung entsprechend die Evakuierung von Verletzten und ihren Familien aus Fuah und Kafraya zuzulassen, und die die syrische Regierung dann im Gegenzug auch noch mal probieren wird, grüne Busse in die Terroristentasche von Aleppo zu schicken, um zu schauen, ob da nicht vielleicht doch noch Terroristen sind, die sich evakuieren lassen wollen.

Nachtrag 15:00h: The Inside Source meldet, dass es in der von Al Kaida beherrschten Stadt Idlib gegenwärtig eine größere Pro-ISIS-Demonstration gebe.

Nachtrag 15:05h: Der franzäsische Terror-Freund Francois Hollande überlegt Gerüchten zufolge den Eiffelturm auch am heutigen Freitag in schwarz, die Farbe von ISIS und Al Kaida zu kleiden, um so seiner Trauer über die Niederlage von Al Kaida in Aleppo Ausdruck zu verleihen.

Nachtrag 23:00h: Die Terroristen haben zunächst am Mittag noch einmal verneint, sich an den Teil des Evakuierungsdeals halten zu wollen, der im Gegenzug für die Gnade der Evakuierung der Terroristen aus Aleppo auch eine Evakuierung von Verletzten und Kranken sowie ihren Familien aus Fuah und Kafraya sowie die Freilassung von Gefangenen durch die Terroristen vorsieht. Die Lage in den von Terroristen umzingelten Orten Fuah und Kafraya ist offenbar katastrophal:

Inzwischen sieht es aber wohl trotz der anfänglichen Weigerung der Terroristen, ihre Geiseln ziehen zu lassen, so aus, dass vor drei Stunden dann doch rund 100 Busse in Richtung der von Terroristen umzingelten Orte Fuah und Kafraya aufgebrochen sind, um von dort rund 4000 Personen zu evakuieren. Ob es sich dabei um eine Vollevakuierung oder eine Teilevakuierung handeln soll, ist in der Öffentlichkeit offenbar nicht bekannt. Was aber glasklar ist, ist, dass kein Terrorist mehr die umzingelten Terroristengebiete in Aleppo verlassen wird, bis auch die Terroristen ihren Teil des Deals bezüglich der Evakuierung aus Fuah und Kafraya sowie die Freilassung von Gefangenen erfüllen.

Die sogenannte westliche Wertegemeinschaft, ihre Politiker, allen voran Frankreichs Chefterrorist Hollande, und ihre Lügenmedien, versuchen die Nichterfüllung des Fuah-Kafraya-Teils des Deals durch die von ihnen unterstützten Terroristen unterdessen zu verschweigen so gut es geht. Die Türkei hingegen hat nach Gesprächen mit Russland und Iran „alle Seiten“ dazu aufgerufen, ihren Teil des Evakuierungsdeals zu erfüllen.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/12/16/eliminierung-von-letzten-terrornestern-in-aleppo-hat-begonnen/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: