//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Syrische Armee rückt im Osten von Aleppo weiter rapide vor

aleppo-27-11-16

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Nachdem die syrische Armee und ihre Partner gestern Masaken Hanano im Ostteil der nordwestsyrischen Metropole Aleppo unter Kontrolle gebracht haben, sind sie heute in den umzingelten Terroristengebieten von Aleppo weiter rapide vorgerückt.

Zunächst wurde berichtet, dass die syrische Armee und ihre Partner, allen voran die Quds-Brigade, heute den südlich von Hanano gelegenen Bezirk Jabal Badro und die östlich von Hanano gelegene Gegend Ard Al Hamra komplett eingenommen haben sowie dass sie in den westlich und nördlich von Hanano gelegenen Bezirken Sakhour und Haydaria vorgerückt seien, wobei die Nachricht vom angeblichen Vorrücken der Armee in Sakhour allerdings recht zweifelhaft ist.

Was dabei klar ist, ist, dass auf Seiten der von Al Kaida geführten Terroristen im Nordosten von Aleppo völliges Chaos herrscht. Unterschiedliche Terrorgruppen scheinen da gerade gegeneinander zu kämpfen, weil einige Terroristen kapitulieren und in die von der Regierung beherrschten Gebiete flüchten wollen, während andere Terroristen das mit Waffengewalt verhindern wollen. Diese Kämpfe der Terroristen untereinander scheinen dazu geführt zu haben, dass gleich mehrere Fronten der Terroristen gegenwärtig praktisch unbesetzt sind, und die hinter den Fronten liegenden nahezu menschenleeren Terroristengebiete damit praktisch Niemandsland wurden, in das die syrische Armee rapide vorstoßen konnte. Weiterhin hat das Chaos unter den Terroristen es nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums in den letzten 24 Stunden 903 Zivilisten ermöglicht, aus den Terroristengebieten von Aleppo auf die Regierungsseite zu fliehen. Da es in den Terroristengebieten von Aleppo ohnehin kaum noch Zivilisten gibt, die Terroristen jedoch dringend Zivilisten als menschliche Schutzschilde brauchen, ist die erfolgreiche Flucht von fast Tausend ihrer Geiseln ein weiterer schwerer Schlag für die Terroristen.

Eine Karte von AL Masdar News zeigt die mutmaßliche Lage heute Nachmittag, wobei natürlich anzumerken ist, dass die Informationslage aufgrund des herrschenden Chaos auf Seiten der Terroristen gerade sehr unübersichtlich ist.

Außerdem scheint die Lage im Nordosten Aleppos sich gegenwärtig geradezu stündlich mit großen Schritten weiterzuentwickeln. Yusha Yuseef meldete beispielsweise gerade auch noch, dass die syrische Armee und ihre Partner in das Industriegebiet südöstlich des Verkehrsknotenpunktes Jandoul eingerückt wären und sie außerdem in den Bezirken Bayadeen und Halak vorrücken, wobei schon rund die Hälfte des Bezirks unter Kontrolle gebracht worden sei.

Vieles mögen im Moment unbestätigte Gerüchte sein, aber bei dem gegenwärtigen Chaos auf Seiten der Terroristen ist es nicht auszuschließen, dass die syrische Armee und ihre Partner heute Abend bereits den gesameten Nordosten von Aleppo unter Kontrolle haben werden.

Nachtrag 15:00h: Syrian Civil War Map meint, die syrische Armee habe gerade den Bezirk Ein Al Tal im Norden der umzingelten Terroristengebiete von Aleppo weitgehend eingenommen:

the Inside Source meldet nun auch, dass die syrische Armee gerade versucht, in den Terroristenbezirk Sakhour vorzurücken und dass es dabei schwere Kämpfe gebe.

Nachtrag 15:10h: RT hat ein Video von glücklich den Terroristen via Hanano entkommenen Zivilisten veröffentlicht:

Yusha Yuseef meint, die Anzahl der Zivilisten, denen die Flucht aus den Terroristengebieten Aleppos gelungen ist, betrage inzwischen über 2000.

Nachtrag 15:15h: Das syrische TV berichtet über die Fortschritte in Aleppo:

Al Manar beirchtet, dass die syrische Armee und ihre Partner in Hanano und Jabal Badro einen Ausweg für Zivilisten gesichert haben:

Während die Terroristen auf die flüchtenden Zivilisten zu schießen versuchen, versucht die syrische Armee durch Gegenfeuer den Fluchtweg passierbar zu halten.

The Inside Source meldet unterdessen, dass die syrische Armee im Bezirk Sakhur vorgerückt ist, sagt dazu jedoch, Berichte über die vollständige Einnahme von Sakhour könne er nicht bestätigen.

Nachtrag 15:30h: Bei Khan Ash-Shih südwestlich von Damaskus sind die grünen Busse aufgetaucht, um die Terroristen aus Khan Ash-Shih nach Idlib zu evakuieren.

Gegenwärtig geben die Terroristen da ihre schwere Waffen ab.

Das Terroristengebiet Khan Ash-Shih wird damit bald wieder komplett unter Kontrolle der Armee stehen.

Nachtrag 16:00h: Yusha Yoseef meldet, dass die syrische Armee den Aleppiner Bezirk Bayadeen unter Kontrolle hat.

Die syrische Armee scheint gut auf Kurs zu sein, in allerkürzester Zeit den gesamten Nordosten der Terroristengebiete von Aleppo unter Kontrolle zu bringen, vielleicht sogar noch heute. Eine große Anzahl von Terroristen soll angeblich bereits aus Nordost-Aleppo in den Südteil geflüchtet sein.

Nachtrag 16:45h: Aldin Abazović erwähnt Berichte, denen zufolge die syrische Armee und die YPG den Aleppiner Bezirk Bustan Al Pasha unter Kontrolle gebracht haben.

Das Militärmedienzentrum kommt unterdessen mit dem Zeichnen von Karten nicht nach, zeigt zwar Fortschritte in Sakhour von Osten her, aber noch nicht die Fortschritte der Armee im Norden der umzingelten Aleppiner Terroristengebiete:

Al Kaidas inoffizielles Sprachrohr in Deutschand, #JihadiJulian, ist nicht happy mit der Eliminierung des Terrorismus in Aleppo:

Nachtrag 17:00h: Yusha Yuseef meldet einen Bericht, demzufolge die syrische Armee und Partner der kurdischen YPG den Aleppiner Bezirk Bustan Al Basha und den nördlich davon liegenden Bezirk Hallok unter ihre Kontrolle gebracht haben sollen.

Nachtrag 17:20h: Der Außenminister des über zuviel Geld verfügenden Zwergstaats Katar kündigt an, weiter Terroristen in Syrien unterstützen zu wollen, auch wenn dem designierten US-Präsidenten Donald Trump und Russland das nicht gefällt und die syrische Armee Aleppo wieder unter Kontrolle bringt. Katar bettelt also geradezu darum, von Trump und Putin was auf die Nase zu bekommen. Trump und Putin könnten im Fall fortgesetzter katarischer Uneinsichtigkeit gemeinsam handelnd mit Frankreich, Britannien und China beispielsweise dafür sorgen, dass der UNO-Sicherheitsrat Wirtschaftssanktionen und einen Waffenboykott gegen Katar verhängt.

Nachtrag 17:30h: Yusha Yuseef sagt, er könne bestätigen, dass der Bezirk Hallok vollständig unter Kontrolle der syrischen Armee und kurdischer Kräfte sei.

Das Militärmedienzentrum meldet Fortschritte der syrischen Armee und ihrer Partner im Bezirk Bayadeen und meldet des Weiteren unter Bezugnahme auf kurdische Quellen, dass aus dem Bezirk Bustan Pasha sämtliche Terroristen geflüchtet seien.

Außerdem meldet das Militärmedienzentrum unter Beifügung einer Karte, dass zahlreiche Terroristen aus dem Nordosten der Terroristengebiete in den Süden der Terroristengebiete von Aleppo geflüchtet seien.

Das Militärmediennetzwerk kommt mit dem Kartenzeichnen offenbar nach wie vor nicht nach. Die gerade vom Militärmediennetzwerk selbst verbreiteten Nachrichten, dass die Armee und ihre Partner Bustan Basha befreit haben sowie in Bayadeen vorgerückt sind, finden sich in der Karte beispielsweise noch nicht wieder.

Nachtrag 17:45h: Raed meldet, es sei bestätigt, dass die Terroristen sich aus den Bezirken Haydaria, Sheikh Fares und Sheikh Khedr nach Shaar und Sukkari zurückgezogen haben. Damit würden die Terroristen den kompletten Nordosten ihrer umzingelten Terroristengebiete in Aleppo aufgegeben haben.

Nachtrag 17:50h: Eine Karte von @A7_Mirza von vor rund einer Dreiviertelstunde zeigt die gegenwärtige Lage der Fronten in Nordost-Aleppo vermutlich besser als die letzte Karte des Militärmediennetzwerkes.

Nachtrag 18:15h: Yisha Yuseef meldet, dass die Gegend Inzharat in Nordost-Aleppo unter Kontrolle der Armee und der Quds-Brigade ist.

Nachtrag 18:40h: Drohnenflug über Jabal Badro, im Hintergrund Rauch von Kämpfen in Sakhur.

Nachtrag 18:45h: Es gibt eine neue Karte von Al Masdar News, die schon die Einnahme von Inzarat durch die Armee und die Quds-Brigaden reflektiert:

Viel ist im Nordosten Aleppos nicht mehr vom Terroristengebiet übrig.

Nachtrag 19:45h: @PetoLucem sieht die Frontlinien in Aleppo gegenwärtig wie folgt:

Izat von Al Masdar News meldet, dass die syrische Armee erklärt hat, die Stärke der in der Aleppo-Tasche noch verbliebenen Terroristen auf rund 2500 Kämpfer einzuschätzen.

Nachtrag 19:55h: @MmaGreen meldet, dass heute über 4000 Zivilisten aus Ost-Aleppo in den für sie vorbereiteten Notunterkünften in West-Aleppo angekommen seien.

Nachtrag 21:05h: SANA meldet, dass durch Raketenbeschuss von Seiten von Terroristen in West-Aleppo gerade ein Mädchen ermordet wurde, und zwei weitere Menschen verletzt wurden.

Nachtrag 21:40h: Ibrahim Joudeh meldet, dass Terroristen in Khan Ash-Shih südwestlich von Damaskus der syrischen Armee unter anderem zwei „Shilkas“ übergeben haben.

Da dürfte beim deal zur Evakuierung der Terroristen nach Idlib nichts mehr anbrennen.

Nachtrag 23:55h: Die mit Zwangsgebühren finanzierte deutsche Tagesschau versucht offenbar mit der Verbreitung von „Fake News“ für ihre Terrorschützlinge von Al Kaida und Co noch zu retten, was längst nicht mehr zu retten ist. Die Märchenschau meldete heute, Urhrzeitstempel steht dabei auf 21:25h, im Video ab etwa Sekunde 59:

„Bisher sind erst wenige Hundert Menschen in den Westteil ALeppos geflüchtet, die meisten hält offenbar die Angst vor Assad zurück.“

In einer von der Springerpresse veröffentlichten AFP-Meldung heißt es inzwishcen allerdings schon:

Syrische Regierungstruppen erobern sechs Stadtviertel von Aleppo

… Angesichts des Vormarsches der Armee flohen innerhalb von 24 Stunden tausende 4000 Menschen aus Ost-Aleppo. …

Dass sich AFP und die Springerpresse mit der deutschen Sprache schwertun, soll hier nicht weiter interessieren. Von den von der Qualitätspresse behaupteten Hunderttausenden Bewohnern der Terroristengebiete von Aleppo ist da zwar auch nichts zu lesen, aber immerhin ist das schon mal nicht mehr ganz so großer Unfug wie die von der Märchenschau verbreiteten Fake News.

@miladvisor hat zwischenzeitlich auch eine Karte veröffentlicht:

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/11/27/syrische-armee-rueckt-im-osten-von-aleppo-weiter-rapide-vor/

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Syrische Armee rückt im Osten von Aleppo weiter rapide vor

  1. Springer-BLÖD und Fäkalschau ich schäme mich Deutscher zu sein.

    Liken

    Verfasst von donner | 28. November 2016, 19:48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: