//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Syrische Armee rückt weiter in Terroristengebiete von Aleppo vor

aleppo-25-11-16

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Die syrische Armee und ihre Partner sind nach ihrem vorgestrigen Vormarsch in den Bezirk Hanano am Freitag von Osten und Nordosten her kommend weiter in die umzingelten Terroristengebiete der nordwestsyrischen Metrole Aleppo vorgerückt.

Berichtet wurde da zum Einen davon, dass die syrische Armee am Freitag tiefer in den Bezirk Hanano eingerückt ist. Dazu, wo genau in der Gegend des Bezirks Hanano gegenwärtig die Frontlinie ist, gibt es allerdings recht unterschiedliche Angaben und Karten.

Auf einer Karte von @miladvisor stellt sich die Lage am Freitag Abend wie folgt dar:

Ähnlich stellt 24 Resistance Axis die aktuelle Lage im Osten von Aleppo dar:

Auf einer Karte von Al Masdar News sehen die Fortschritte der syrischen Armee und ihrer Partner in Hanano am Freitag Abend hingegen nach etwas mehr aus:

Auf einer Karte von @A7_Mirza sehen die Fortschritte der syrischen Armee und ihrer Partner in Hanano am Freitag Abend hingegen östlich von Masaken Hanano nach etwas weniger aus:

Auf einer von der den Terroristen nahestehenden Webseite Qasioun veröffentlichten Karte sehen die blau markierten Fortschritte der syrischen Armee in Hanano zwar auch beachtlich, aber trotzdem noch wesentlich kleiner aus:

RT Arabic hat am späten Freitag Abend ein Video aus Masaken Hanano veröffentlicht, aus dem eindeutig hervorgeht, dass die syrische Armee und ihre Partner dort ein großes Gebiet unter Kontrolle haben:

@Ald_Aba hat in einer Standortbestimmung allerdings aufgezeigt, dass das Video im nordöstlichen Teil von Masaken Hanano gedreht wurde, bei dem sich alle Seiten einig sind, dass die syrische Armee den unter Kontrolle gebracht hat, sodass das Video zur genaueren Bestimmung der aktuellen Frontlinie nicht weiter hilft. Klar ist aber, dass, wenn die syrische Armee da weiter nach Westen vorrückt, sie dann über Sakhour nach Sheikh Khedr gelangen könnte, womit sie im Nordosten von Aleppo einen erheblichen Teil des von Terroristen beherrschten Gebietes vom Rest der umzingelten Terroristengebiete abschneiden könnte.

Weiterhin berichtet Al Masdar News, dass die syrische Armee am Freitag im Südosten von Aleppo auf einen Hügel vorgerückt ist, von dem aus sie den Bezirk Marjah von Osten her überblicken kann.

Sollte die Front der Terroristen da zusammenbrechen, wäre es für die syrische Armee aus möglich, über Marjah zur Zitadelle vorzurücken und damit das von Terroristen beherrschte Gebiet in Aleppo auch auf dieser Linie zu zerteilen.

Weiterhin wird berichtet, dass die syrische Armee auch im südlich von Hanano gelegenen Bezirk Jabal Badro ein Stück vorgerückt ist. 24 Resistance Axis meint dabei auf Bildmaterial erkannt zu haben, dass die syrische Armee und ihre Partner von der Quds-Brigade inzwischen bei der Moschee im Osten des Bezirks angelegt sind.

Die Wirkung dieses Vorrückens dürfte dafür sorgen, dass die Frontlinie der Terroristen im Osten von Aleppo noch weiter überlastet wird. Auch wenn es noch etwas unklar sein mag, wo die aktuelle Frontlinie im Osten von Aleppo gerade wirklich verläuft, ist jedoch völlig klar, dass die Fortschritte der syrischen Armee und ihrer Partner erheblich sind. Al Kaida fuhr Berichten zufolge am Freitag mit Autos durch Ost-Aleppo, von denen aus sie alle Männer zu den Waffen rief. Doch viele werden sie nicht gefunden haben, die der Mobilisierung folgen konnten. Abgesehen von den Frontlinien sind die Terroristengebiete in Aleppo weitgehend menschenleer, weil da im Laufe der letzten Jahre praktisch alle Einwohner vor dem Krieg und den unterschiedlichen Terrorbanden geflüchtet sind.

Am Freitag ist etwas mehr als einem Dutzend weiteren Personen trotz Verminung der Übergangen und harscher Strafandrohungen durch die Terroristen die Flucht aus den Terroristengebieten von Aleppo in die von der Regierung kontrollierten Gebiete geglückt. Der UNO-Sondergesandte De Mistura warnte unterdessen, die syrische Armee könne ganz Ost-Aleppo bis Weihnachten wieder unter Kontrolle bringen, wobei Ost-Aleppo jedoch zerstört würde. Den Terroristen ihrerseits ist es am Freitag mal wieder „gelungen,“ mehrere Zivilisten in Aleppo sowie weitere an anderen Orten in Syrien durch Terroranschläge zu ermorden.

Weiterhin völlig uneinsichtig bezüglich ihrer Unterstützung des Terrors in Syrien scheint jedoch die Türkei zu sein. Al Manar berichtete am Freitag, die syrische Armee habe in Erfahrung gebracht, dass dort in der vergangenen Woche die von Al Kaida geführte Terrorallianz Jaish Al-Fateh ein Geheimtreffen mit ihren Sponsoren Saudi Arabien, USA und Türkei abgehalten hat, bei dem die Terroristen in Aleppo angewiesen wurden, sich keinesfalls aus Ost-Aleppo evakuieren zu lassen, sondern trotz aussichtsloser Lage weiterzukämpfen, auch wenn damit zivile Opfer verbunden seien. Unterdessen hatte der türkische Präsident Erdogan am Freitag ein Telefongespräch mit dem russischen Präsidenten Putin zur Lage in Syrien und Aleppo. Türkische Medien betonten dazu sinngemäß, Erdigan habe sich darüber beklagt, dass vier sich illegal in Syrien aufhaltende Soldaten bei einem syrischen Luftangriff nordöstlich von Aleppo ums Leben gekommen seien und außerdem seinen Unmut darüber kundgetan, dass die syrische Armee erklärt habe, die östlich von Aleppo gelegene Stadt Al Bab von ISIS-Terroristen zu befreien, wo doch die türkische Armee gerade Erdogans Lieblingsterroristen den Weg nach Al Bab freizukämpfen versucht. Russische Medien betonten hingegen, der russische Präsident Putin habe Erdogan zum Tod der vier türkischen Soldaten kondoliert. Erdogan hat im Moment ein Problem damit, zur Unterstützung seiner großtürkischen Pläne wie üblich den Westen gegen Russland auszuspielen, weil er mit der EU gerade einen dicken Streit hat.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/11/26/syrische-armee-rueckt-weiter-in-terroristengebiete-von-aleppo-vor/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: