//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Erste Gedanken zum „Nicht-Hillary“ Wahlergebnis. Weltkrieg III abgesagt….

trumpputin

von http://www.moonofalabama.org

Als ich aufwachte stellt ich fest, daß sich die Welt verändert hat. Der 3. Weltkrieg war abgesagt worden. Trump hat gewonnen, Clinton hat ihre Niederlage eingestanden. Seine Siegrede ist fair und integrativ.

Meine „nicht Hillary“ Vermutung als Wahlausgang war richtig. Das ist der Grund, wegen dem Trump gewann. Er gewann nicht so sehr durch eigene Zugewinne als vielmehr dadurch, daß er dem miesesten Kandidaten Stimmen wegnahm, den die Demokraten ins Rennen schicken konnten. Dies war keine „weiße Wahl“. Trump erhielt mehr Stimmen von Schwarzen (+5) und Latinos (+2) als Romney. Rassismus erklärt das Wahlergebnis nicht. Clinton versprach mehr Kriege. Diejenigen, die in den Krieg geschickt werden sollten, wiesen diese Position zurück.

Die Menschen stimmten ab gegen Korruption, gegen internationale Kriegstreiberei, gegen Angriffe auf ihre Kultur und gegen die Manipulationen zionistischer und arabischer Potentaten – sie stimmten gegen Hillary.

Die Medien verloren ebenfalls mit ihrer unverblümten und umfassenden Manipulation und einseitigen Berichterstattung gegen Trump und für Clinton. Die Menschen glaubten nicht den parteiischen Mist, der ihnen vorgesetzt wurde. Jede kleine Verfehlung bei Trump wurde bis ins Kleinste recherchiert, aber kaum über die großen, großen Skandale und Korruption der Clintons berichtet. Faktencheck ist keine gute Waffe in einem Kulturkampf. Die Leute wollen Glaubwürdigkeit – Lügen werden toleriert, wenn offen und authentisch gelogen wird. Clinton ist nicht authentisch selbst wenn sie die Wahrheit sagt. Die Wahlvorhersagen, insbesondere diejenigen der LA Times, erwiesen sich als systematische Manipulation.

Die führenden europäischen Politiker machen sich in ihre Hosen. Fast alle außer Putin wetteten auf Clinton. Auch die europäischen Medien setzten sich vehement für Clinton ein – sogar noch mehr als die in den USA. Es wurde Nichts über die tatsächlichen politischen Positionen Trumps berichtet und es gab keinerlei Unterstützung. Über Clintons Korruption gab es nur winzige Berichte auf den hinteren Seiten. Sie glaubten stets, daß das, was die NYT schreibt, das Denken in den USA wiedergibt. Dies ist weit hiervon entfernt. Niemand außer einigen wenigen Ostküstenparteigängern und der NYT interessiert sich für das sechzehnjährige Mädchen, das der Ansicht ist sie sei „transsexuell“ und nun öffentliche Herrentoiletten benutzen möchte. Die normalen Leute denken, daß solche Verrücktheiten null Aufmerksamkeit bedürfen, wenn nicht sogar einen deftigen Tritt in den Hintern. Pro-Migrations– und andere politisch korrekten Bewegungen in Europa werden in Zukunft einen schweren Stand haben. Man wird nicht länger gegen die Instinkte der Menschen arbeiten können, indem man ihnen die beruhigenden, falschen Sprüche von Obama oder Clinton vorhält.

Die demokratische Partei hat verloren. Die offene Korruption der Parteiführung, welche Sanders durch Manipulation der Vorwahlen ausschloß um Clinton aufzustellen, blockte die natürliche Entwicklung an der Basis ab. Sie wünschten sich sogar Trump als Kandidaten, weil sie glaubten, daß Clinton ihn leicht schlagen könne. Sie waren vom wirklichen Leben total losgelöst. Ich bin sicher, daß spätere Analysen zeigen werden, daß viele, viele potentielle Wähler angewidert zu Hause blieben oder für eine dritte Partei stimmten. Das Establishment der republikanischen Partei verhielt sich nicht besser. Sie sabotierten ihre Wähler, indem sie Trump mieden und für Clinton arbeiteten. All diese Neocons, welche zu Clinton überliefen, werden sich nun verbiegen um zurück zu Trump zu gelangen. Sie werden nur geringe Chancen haben.

Aber die Wahl rief neue große Gefahren hervor. Leute im Umfeld von Trump – eingeschlossen sein Vize – sind keine Realisten sondern hängen ziemlich extremen Ideologien an. Das gilt nicht für Trump selbst. Er ist meiner Einschätzung nach recht pragmatisch. Die Republikaner gewannen auch die Mehrheit in Senat und Parlament. Es besteht die Gefahr, daß extreme Politik mit weitreichenden und schrecklichen lang wirkenden Konsequenzen betrieben wird. Man sollte sich erinnern, daß Obama in den ersten zwei Jahren seiner Präsidentschaft eine ähnliche Chance hatte. Er nutzte sie nie. Aus progressiver Sicht vergeigte er es.

Parlament und Senat in zwei Jahren zurück zu gewinnen ist ein Muss für jeden mit dem Verständnis einer Politik der Balance.

Ich glaube, daß das Wahlergebnis gut ist für Syrien und den nichtjihadistischen und nichtzionistischen mittleren Osten. Al-Qaeda in Syrien wird zu trauern haben. Seine hauptsächlichen Sponsoren verlassen die Bühne. Das Ergebnis ist wahrscheinlich gut für Europa und Rußland. Es ist schlecht für wirtschaftliche Gleichheit und andere wichtige Themen in den USA und anderswo. Aber würde dies unter Clinton wirklich anders sein ?

Ich persönlich fühle mich sehr erleichtert (mit einer nicht geringen Dosis Schadenfreude). Die US-Wähler warfen die Figuren des Schachbretts um, das vielen Menschen Krieg und Elend brachte. Wir wissen noch nicht, wie das neue Spiel aussehen wird, doch ich denke es gibt eine faire Chance, daß es im großen Ganzen weniger verheerend für das globale Wohl sein wird.

http://www.moonofalabama.org/2016/11/first-thoughts-on-the-not-hillary-election-results.html

 

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Erste Gedanken zum „Nicht-Hillary“ Wahlergebnis. Weltkrieg III abgesagt….

  1. Ich sehe de Sache so: Was in den USA passiert, geschieht ja früher oder später auch hier bei uns. Also freue ich mich schon gaaaanz doll auf die Wahlen 2017 hier in Deutschland. Wenn unsere „Block“-Parteien auch so eine historische Klatsche kassieren, dann wird die AFD stärkste Partei und Frauke Petry die neue kanzlerin ;)))

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von gargamel | 11. November 2016, 10:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: