//
du liest...
Allgemein

Terroristen setzen Großoffensive auf Aleppo fort

saa

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Am dritten Tag ihrer „großen epischen“ Offensive auf Aleppo setzten Terroristen unter Führung von Al Kaida ihre Attacke mit Selbstmordattentätern, Artillerie und Chemiewaffen fort, doch die syrische Armee geht zunehmend zum Gegenangriff über.

Auf einer von Sympathisanten von Al Kaida verbreiteten Karte von West-Aleppo wurden am heutigen Sonntag Morgen die Ziele der Terroristen proklamiert.

Demnach würden die Terroristen in West-Aleppo von Westen kommend als nächstes gern den Bezirk Neu-Aleppo, die Al-Assad-Militärakademie sowie den Bezirk 3000 erobern. Die Bezirke Minyan, Al Assad und 1070 befinden sich in der Karten-Phantasie der Terroristen bereits vollständig unter Kontrolle der Terroristen. Klar erkennbar ist auf der Karte, dass sich die Offensive der Terroristen gegen die Wohngebiete Hunderttausender Menschen in West-Aleppo richtet, für die die Terroristen nichts anderes als ein blutiger Alptraum sind.

Bemerkenswert an der Karte ist außerdem, dass im Kopf der Karte oben links groß verzeichnet ist, dass sie ihre „große epische Offensive“ gegen Aleppo nach Abu Omar Saraqib benannt haben, einem Oberkommandierenden und Gründungsmitglied von Al Kaidas Nusra Front, der seine militärische Erfahrung an der Seite des irakischen Al-Kaida-Terroristen Abu Musab al-Zarqawi agierend im Irakkrieg gewonnen hatte und vor sechs Wochen durch einen – möglicherweise von den USA durchgeführten – Luftangriff westlich von Aleppo ums Leben kam.

In der Praxis sah die große epische Terroroffensive gegen Aleppo heute bislang im teilweise von Terroristen besetzten Bezirk 1070 so aus, dass die Terroristen dort versucht haben, mit einer Selbstmord-Fahrzeugbombe voran zu kommen, dies jedoch nicht geglückt ist, weil ein syrischer Hubschrauber das Bombenfahrzeug bereits bei der Anfahrt eliminieren konnte. Beim nördlich von 1070 gelegenen Bezirk 3000 haben es die Terroristen hingegen mit einer Autobombe geschafft, an den Rand des Bezirkes zu kommen, worauf es da anschließend heftige Gefechte zwischen der syrischen Armee und Terroristen gab. The Inside Source meldete dazu, die syrische Armee habe in der Nähe des Bezirks 3000 einen Panzer und ein bewaffnetes geländefahrzeug der Terroristen eliminiert.

Beim noch deutlich weiter nördlich gelegenen Bezirk Neu-Aleppo, dessen Eroberung heute ein Kernstück der Terroroffensive auf Aleppo sein sollte, wurde hingegen anderslautender Terroristenpropaganda zum Trotz gar keine Offensive von Terroristen verzeichnet. Was die Terroristen da tatsächlich gemacht haben, war einfach nur aus der Ferne mit Raketen und Granaten in das Wohngebiet hinzuschießen. Yusha Yuseef hat zur Bestätigung der Nachricht über die gegen den Bezirk Neu-Aleppo bislang ausgebliebene Terroroffensive am frühen Nachmittag ein Foto des unter Kontrolle der syrischen Armee stehenden Eingangs zum Stadtbezirk Neu-Aleppo veröffentlicht:

Von heftigen Gefechten berichtet wurde demgegenüber aus dem Neu-Aleppo westlich vorgelagerten Bezirk Minyan, den die Terroristen schon erobert zu haben phantasieren. Von Fortschritten der Terroristen lässt sich da nicht sprechen.

Wie bereits gestern erläutert, sind ausbleibende Fortschritte für die Terroristen ein gewaltiges Problem, denn dann sitzen sie in frisch eroberten menschenleeren Gebieten fest. Ausbleibende Fortschritte bedeuten für die Terroristen also, dass sie sich durch ihre Offensive wie schon in Ramouseh vor zwei Monaten in einen Fleischwolf begeben haben, wo sie ohne Deckung durch Zivilisten sind, hinter denen sie sich verstecken könnten, sodass die syrische Armee und ihre Partner die Terroristen da unter Einsatz aller schweren Waffen eliminieren können. Selbst der zionistische Springerkonzern, der dank des Einsatzes von Propagandisten wie #JihadiJulian als so etwas wie Al Kaidas führendes Sprachrohr in Deutschland gelten kann, meldete auf seiner Plattform N24 wohl deshalb inzwischen, die Aleppo angreifenden Terroristen seien „verzweifelt.“

Wie der libanesische Journalist Hosein Mortada mitteilte, ist eben diese Verzweiflung der Terroristen über ausbleibende Fortschritte ein Grund dafür, dass die Terroristen heute die Gegend der Al Assad Militärakademie östlich des Bezirks Al Assad mit Chemiewaffen attackiert haben. Trotz des zu erwartenden weiteren Imageschadens durch den Einsatz von Chemiewaffen, die die Terroristen in Syrien sonst vornehmlich als False-Flag-Attacke mit anschließender Beschuldigung der Regierung einsetzen, sollen die Terroristen heute in Aleppo mit Chlorgas-Granaten angegriffen haben. Sputnik meldet unter Berufung auf Al Mayadeen, einen Toten und dreißig Verletzte soll es aufgrund des Einsatzes von Chlorgas-Granaten durch Terroristen heute in Aleppo gegeben haben, die Opfer allesamt Zivilisten, die sich anders als geschulte Soldaten bei Angriffen mit Chlorgas schlechter zu helfen wissen.

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA meldet, dass heute außerdem zwei Zivilisten, darunter ein Kind, aufgrund des Einsatzes konventioneller Artillerie gegen die Zivilbevölkerung von Aleppo durch Terroristen ermordet wurden, und sechs weitere Zivilisten verletzt wurden. Die franzäsische Hasbara-Schleuder AFP fasst die „Erfolge“ ihrer Lieblingsterroristen bei ihrer Offensive auf Aleppo heute unter Berufung auf die MI6-Propaganda-Bude SOHR dahingehend zusammen, dass es den „Rebellen“ durch den Beschuss ziviler Wohngebiete in West-Aleppo in den letzten beiden Tagen bereits gelungen sei, 38 Zivilisten, darunter 14 Kinder, zu ermorden, und 250 weitere Zivilisten zu verletzen. Militärisch vorwärts gekommen sind die Terroristen durch den Chlorgas-Einsatz aber genausowenig wie sie es durch den gegen Zivilisten gerichteten Einsatz konventioneller Artillerie, freundlich geliefert von der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ und gesponsort von ihren wahhabitischen GCC-Partnern, sind. Mit solchen Verbrechen erreichen die Lieblinge der „Wertegemeinschaft“ nichts anderes als die Entschlossenheit von syrischer Bevölkerung und Armee weiter zu stärken, dem Terrorismus in Syrien ein für allemal ein Ende zu bereiten.

Und genau damit, nämlich mit dem Eliminieren des Terrorismus, sind die syrische Armee und ihre Partner westlich von Aleppo gegenwärtig engagiert beschäftigt. Yusha Yuseef meldete am Mittag, im vorgestern weitgehend von Terroristen eroberten Bezirk Al Assad habe gerade eine große Party stattgefunden, bei der Dutzende von Al-Kaida-Terroristen eliminiert wurden. Maytham meldete dazu, die syrische Armee habe gerade im Bezirk Al Assad mit einer Anti-Panzer-Rakete einen Kampfpanzer der Terroristen nebst Besatzung eliminiert. Später meldete Maytham, die syrische Armee mache bei einer in heftigen und engen Gefechten mit Terroristen ausgeführten Gegenoffensive im Bezirk Al Assad Fortschritte. Yusha Yuseef meldete am Nachmittag, die syrische Armee und ihre Partner stürmen den Bezirk Al Assad und machen Fortschritte.

Fortschritte der Armee werden nicht nur aus dem Bezirk Al Assad gemeldet. @watanisy meldete ebenso wie 24 Resistance Axis, dass die Armee und ihre Partner sich auch auf der Achse Minyan in schweren Gefechten vorwärts gegen die Terroristen bewegen. Letzter Stand der Dinge scheint zu sein, dass die syrische Armee und ihre Partner heute den Bezirk Minyan wieder volständig unter ihre Kontrolle gebracht und deutliche Fortschritte beim Anti-Terror-Kampf im Bezirk Al Assad gemacht haben, während es den Terroristen nicht gelunge ist, in die Bezirke 3000 und Neu-Aleppo einzudringen oder auf die Al Assad Militärakademie vorzurücken. Damit soll es aber nicht genug sein. The ‚Nimr‘ Tiger meldete, dass die syrische Armee noch mehr schweres Kriegsgerät für eine größere Gegenoffensive gegen die Terroristen nach Aleppo schaffe.

Zum Einsatz der Luftwaffe bei der Abwehr der Terroroffensive auf Aleppo gibt es unterschiedliche Angaben, die auf den ersten Blick liecht widersprüchlich erscheinen können. The Inside Source meldete, die russische Luftwaffe sei heute südlich und westlich von Aleppo mit mehreren Angriffen im Einsatz gewesen. Das russische Verteidigungsministerium meldete demgegenüber SANA zufolge, es habe bereits seit 13 Tagen keine Flüge der russischen oder syrischen Luftwaffe über Aleppo mehr gegeben. Das muss allerdings nicht unbedingt ein Widerspruch sein, da The Inside Source schließlich nicht von Luftangriffen in Aleppo, sondern von Luftangriffen südlich und westlich von Aleppo berichtet.

Reichlich Opfer fordert die Terroroffensive auf Aleppo natürlich nicht nur unter der Zivilbevölkerung, sondern auch unter den Terroristen selbst und unter der syrischen Armee und ihren Partnern. Und das betrifft auf beiden Seiten nicht nur das Fußvolk und einfache Soldaten, sondern auch Kommandeure. Auf Seiten der Terroristen wurde gerade beispielsweise über den Tod eines Kommandeurs von Al Kaidas Front zur Eroberung der Levante, eines Kommandeurs der Zanki-Brigaden und eines Kommandeurs der Islam-Armee berichtet. Auf Seiten der syrischen Armee und ihrer Partner wurde unter anderem der Tod eines Brigadegenerals der syrischen Armee und eines Brigadegenerals der iranische Revolutionsgarden bekannt gegeben. Dass unter den Toten Brigadegeneräle zeigt übrigens, dass sowohl die syrischen Offiziere als auch die Offizie ihrer iranischen Partner den Kampf gegen den Terror von der Front aus führen, und widerlegt einmal mehr die Lügenpropaganda der unter Führung von Al Kaida agierenden Terroristen und ihrer Unterstützer in den zionisierten westlichen Staaten, die behauptet, die syrische und iranische Führung würde im Krieg um Syrien einfach nur ungebildetes Fußvolk verheizen.

Ansonsten gibt es heute vom äußersten Nordosten Aleppos, wo gestern eine neugegründete internationale Kurden-Brigade der syrischen republikanischen Garde ISIS-Terroristen die Kontrolle über die Infanterieschule und einige Dörfer in der Umgebung abgenommen hat, eine neue Karte von @A7_Mirza:

Erfreuliche Nachrichten kamen heute aus dem Großraum Damaskus. Da ist es der syrischen Armee gelungen, Terroristen von Islam-Armee und Al Kaida die Kontrolle über den Ort Tel Kurdi und Umgebung in Ost-Ghouta östlich von Damaskus abzunehmen, der aufgrund seiner erhöhten Lage große militärische Bedeutung hat und deshalb von den Terroristen über Monate verbissen verteidigt wurde.

SANA meldete außerdem aus dem Raum südwestlich von Damaskus, dass bei den dortigen Bemühungen zum Ausräumen der Terroristentasche Khan Al-Shih weitere Fortschritte gemacht wurden.

Nachtrag 18:00h: Die Lage in Aleppo entwickelt sich weiter in rasantem Tempo weiter.

Maytham meldet, dass die syrische Armee ein Hauptquartier von Al Kaida im Aleppiner Bezirk Seif Al Dula samt aller darin anwesenden Terroristen eliminiert hat.

Watanisy meldet, dass die Quds-Brigade eine Offensive zum Vorrücken in den von Terroristen beherrschten Aleppiner Bezirk Sheikh Lutfi begonnen hat.

Das syrische Verteidgungsministerium hat inzwischen bestätigt, dass die syrische Armee wieser die volle Kontrolle über den Bezirk Minyan im Westen Aleppos hat.

Von der NDF gibt es eine Mitteilung, derzufolge die syrische Armee und ihre Partner inzwischen auch wieder die volle Kontrolle über den vorgestern von Terroristen eroberten Bezirk Al Assad im Westen Aleppos haben.

Sollte das alles so stimmen, würde das bedeuten, dass die Lieblingsterroristen der Wertegemeinschaft mit ihrer „großen epischen“ Offensive auf Aleppo in den letzten drei Tagen außer viele Tote und hohe Verluste, die meisten davon in ihren eigenen Reihen, rein gar nichts erreicht haben – und das, obwohl die Gegenoffensive der syrischen Armee sich erst noch im Anfangsstadium befindet.

Nachtrag 21:20h: Inzwischen meldet auch SANA, dass die syrische Armee den Bezirk Minyan wieder komplett unter Kontrolle hat, und außerdem, dass die noch im Bezirk Al Assad verbliebenen Terroristen umzingelt sind. Die „syrische Armeemeisterschaft“ meldet, dass Minyan zu 100% unter Kontrolle ist und der Bezirk Al Assad zu 60%, wobei acht Terroristen ihre Familien nach Al Assad gebracht hätten, wohl um sie da demnächst zu Propagandazwecken als von der Armee attackierte Zivilisten, die die „Revolution“ unterstützen, auszugeben. Maytham schreibt demgegenüber, dass die syrische Armee bislang erst den Norden von Minyan hat und noch daran arbeitet, auch den Süden von Minyan unter Kontrolle zu bekommen. Die zionistische Al-Kaida-Propagandaschleuder „Syria Direct“ berichtet demgegenüber, dass es noch Terroristen in Minyan gibt, sagt jedoch, die Kämpfe gingen da hin und her und gibt zu, dass die Offensive der Terroristen stockt.

Die Terroristen haben die Wohn-Gebiete von West-Aleppo „Ivan Sidorenko“ zufolge soeben mal wieder mit Dutzenden Granaten und Raketen beschossen, während in der Umgebung von Minyan hart gekämpft werde.

Von @miladvisor gibt es eine frische Karte zur Lage in West-Aleppo:

24 Resistance Axis hat ein Update seiner Liste bestätigter Verluste der Terroristen veröffentlicht:

Die Liste wächst und wächst, und tatsächlich dürften die hohen Verluste beim einfachen Fußvolk der Terroristen da größtenteils noch fehlen.

Der UNO-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, zeigte sich unterdessen „entsetzt“ und „schockiert“ darüber, dass die von der westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Jihadi-Terroristen in und um Aleppo sich wie Jihadi-Terroristen verhalten und die Zivilbevölkerung von West-Aleppo pausenlos mit Raketen und Granaten beschießen. Die Terrorangriffe der Terroristen könnten Kriegsverbrechen sein, meint er.

Ein Terroristenführer aus den umzingelten Terroristengebieten in Aleppo verspricht unterdessen Horden von Jihadisten und Selbstmordattentäter, die Wunder bewirken und ganz Aleppo von den „Drecks-Schiiten“ befreien werden.

Der Terroristenführer, der da ganz sektiererisch die Befreiung Aleppos von den Drecks-Schiiten verspricht, sieht, auch wenn er es nicht ist, fast wie Hamza Khatib aus. Hamza Khatib ist der von den zionisierten westlichen Massenmedien wie Bild, BBC, CNN, etc pausenlos hofierte angebliche „Chef-Doktor“ von (Ost-)Aleppo, der von der „westlichen Wertegemeinschaft“ mit vielen Spendengeldern unterstützt wird.

Nachtrag 21:50h: Al-Mayadeen-Bericht vom heutigen Chemiewaffeneinsatz der Terroristen in Aleppo:

Xinhua meldet, dass die MI6-Hasbara-Bude SOHR bei den mit der gegenwärtigen Terroroffensive auf Aleppo verbundenen Kämpfen und Terrorangriffen von den gewalttätigsten Auseinandersetzungen in Aleppo seit Beginn des Krieges in Aleppo vor vier Jahren spricht.

Nachtrag 23:40h: Das Militärmedienzentrum hat von den Auseinandersetzungen im Westen von Aleppo heute folgendes Video veröffentlicht:

The Inside Source meldet, dass der Bezirk Al Assad vollständig unter Kontrolle von Terroristen ist, und meldet weiter, auch Meldungen, die Terroristen seien im Bezirk Al Assad umzingelt oder belagert, seien falsch.

Maytham meldet, dass die russische Luftwaffe westlich von Aleppo im Einsatz gegen Al Kaida sei. Das muss aber nichts besonderes sein. Axis-News meldet im heutigen Bericht zum Anti-Terror-Kampf in Syrien beispielsweise, dass in Kafr Naha westlich von Aleppo ein Feldlazerett der zu Al Kaida in Zentralasien gehörenden Gruppe „Turkestan Islamic Party“ zerstört worden sei. Da Kafr Naha einige Kilometer westlich der Front in West-Aleppo liegt, ist anzunehmen, dass das mit einem Luftwaffeneinsatz bewerkstelligt wurde. Dem Einsatz der Luftwaffe zur Bekämpfung der Kriegslogistik von Al Kaida weit hinter der Frontlinie von Westaleppo einzusetzen, steht auch überhaupt nicht entgegen, dass der russische Präsident Vladimir Putin angeordnet hat, die Luftwaffe in Aleppo bis auf weiteres nicht einzusetzen, denn Kafr Naha beispielsweise gehört nicht zu Aleppo.

Insgesamt lässt sich zum Ende dieses dritten Tages der großen epischen Terroroffensive auf Aleppo sagen, dass es den Terroristen zwar weiterhin „gelungen“ ist, die Zivilbevölkerung Aleppos zu terrorisieren, sie aber militärisch mit ihren proklamierten heutigen Zielen der Eroberung von Bezirk 3000, Bezirk Neu-Aleppo und der Al-Assad Militärakademie trotz hoher Verluste kein Stück voran gekommen sind, während die syrische Armee und ihre Partner eine zumindest im Bezirk Minyan recht erfolgreiche Gegenoffensive geführt haben.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/10/30/terroristen-setzen-grossoffensive-auf-aleppo-fort/

 

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: