//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Großangriff von Terroristen auf Aleppo

aleppo-28-10-16

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Am heutigen Freitag haben Terroristen unter Führung von Al Kaida eine über mehrere Achsen geführte „große, epische“ Offensive auf die nordsyrische Metropole Aleppo begonnen, die sie bereits vor einer Woche angekündigt hatten.

Stolz haben die Terroristen ihre Waffen gezeigt, die sie für ihren großen Terrorangriff auf die rund eineinhalb Millionen Einwohner von Aleppo von der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ und ihren wahhabitischen GCC-Partnern bekommen haben, darunter MLRS nebst massenhaft Raketen dazu, Kanonen und Granaten.

Und mit ihren heißgeliebten selbstgebastelten Höllen- und Elefantenkanonen ballern die Terroristen natürlich auch weiter auf die Stadt.

Zusätzlich dazu setzen die Terroristen bei ihrem großen epischen Angriff auf Aleppo Panzer, Selbstmordattentäter und mit mehreren Tonnen Sprengstoff vollgepackte gepanzerte Fahrzeuge ein.

Die westliche Massenpropaganda gibt begeistert die Information der britischen MI6-Hasbara-Bude SOHR wieder, derzufolge es den Terroristen mit ihrem großen epischen Artilleriefeuer auf die Zivilbevölkerung Aleppos heute bereits „gelungen“ ist, mindestens 15 Zivilisten in Aleppo zu ermorden und über 100 weitere zu verletzen, siehe etwa die BBC, Tagesschau und den Standard. In ihrer großen Begeisterung über den schweren Terror gegen die rund eineinhalb Millionen Einwohner in den nicht von Terroristen beherrschten Bezirken Aleppos macht sich die westliche Massenpropaganda noch nicht mal mehr die Mühe zu verschleiern, dass alle von der westlichen Wertegemeinschaft und der CIA mit Waffenlieferungen unterstützten vorgeblich moderaten Terrorgruppen wie die Fastaqim diese große Terrorattacke gegen Aleppo gemeinsam mit den zum Netzwerk von Al Kaida gehörenden Terrorgruppen wie der Front zur Eroberung der Levante und Ahrar Al Sham ausführen.

Von syrischer Seite wird gemeldet, dass der große Terrorangriff auf Aleppo heute im Wesentlichen vom von Al Kaida beherrschten westlichen Umland der Stadt ausgeführt wird, wo die Terroristen über direkte Nachschublinien aus der Türkei verfügen. Das Militärmediennetzwerk stellt die heutige Terrorattacke auf einer Karte als über vier Achsen im Nordwesten, Westen, Südwesten und im südwestlichen Umland erfolgend dar:

Auf einer Karte von The Inside Source fehlt der Angriffsvektor der Terroristen ganz im Südwesten hingegen:

Auf einer Karte von MilitaryMaps fehlt der Angriffsvektor der Terroristen ganz im Südwesten auch, aber dafür hat MilitaryMaps einen zusätzlichen Angriffsvektor ganz im Nordwesten auf die Mallah-Farmen eingezeichnet:

Insgesamt mag es noch unklar sein, wo Al Kaida und Kumpane wirklich ihre Angriffsschwerpunkte gegen Aleppo setzen wollen, doch klar ist, dass die Terroristen ihre Attacke auf Aleppo zunächst einmal über praktisch die ganze westliche Front von Aleppo ausführen. Zusätzlich wird, was in den Karten nicht verzeichnet ist, eine schwere Attacke von unter der ISIS-Fahne agierenden Terroristen auf den Luftwaffenstützpunkt Kuweiris östlich von Aleppo gemeldet, der von der syrischen Armee zurückgeschlagen wurde. Aufgrund der Gleichzeitigkeit des Angriffs ist anzunehmen, dass dieser schwere Angriff von ISIS-Terroristen östlich von Aleppo mit den Gesinnungsgenossen von Al Kaida und ihren vorgeblich moderaten Jihadi-Komplizen westlich von Aleppo in der einen oder anderen Form abgestimmt wurde.

Aus Aleppo selbst wird berichtet, dass weite Teile der Stadt vom Pulverdampf des großen Terrorangriffs vernebelt sind, es zahlreiche tote und verletzte Zivilisten gibt und Angriffe von Terroristen am Boden von praktsich allen Fronten gemeldet werden.

In militärischer Hinsicht scheint die große Terrorattacke auf Aleppo heute bislang jedoch weniger erfolgreich zu sein. Die syrische Armee und ihre Partner hatten in Erwartung eines solchen Angriffs schon vor Wochen sehr starke Kräfte in Aleppo zusammengezogen. Die Luftwaffe ist angesichts des großen Terrorangriffs hochmotiviert und gegenwärtig schwer damit beschäftigt, den Terroristen den Allerwertesten aufzureißen beziehungsweise die Feuerpositionen der Terroristen zu unterdrücken. An der Front in Zahraa im Nordwesten von Aleppo soll das bereits dazu geführt haben, dass die dortigen Terrorangriffe zumindest einstweilen zum Erliegen gekommen sind und an dieser Front wieder relative Ruhe herrscht.

Von den anderen Fronten wird berichtet, dass die syrische Armee mit Ausnahme einer vorgezogenen Stellung in Minyan weit draußen im Westen bislang alle Positionen gehalten hat. Da auch alle Selbstmordattentäter und ihre fahrenden Bomben rechtzeitig vor Eintreffen im Ziel eliminiert werden konnten, sollen auch die Verluste, die die syrische Armee und ihre Partner bei dem Großangriff heute erlitten haben, bislang sehr gering sein. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA meldet aus Aleppo bislang die Abwehr des schweren ISIS-Angriffs östlich von Aleppo und den Einsatz der Luftwaffe zur Eliminierung von Terroristen an verschiendenen Orten westlich von Aleppo.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/10/28/grossangriff-von-terroristen-auf-aleppo/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: