//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Hat Hillary Clinton Parkinsonismus ?

http://i2.wp.com/www.dangerandplay.com/wp-content/uploads/2016/08/Hillary-Clinton-has-seizure-when-talking-to-reporters-Imgur.gif

von Eugen Hardt

In den letzten Wochen legen zahlreiche Videos nahe, daß HRC (Hillary Rodham Clinton) so sehr unter Parkinsonismus leidet, daß sich dessen Symptome sowie die Nebenwirkungen ihrer Medikamente nicht mehr unterdrücken lassen.

Bei öffentlichen Auftritten begleitet sie stets ihr als Secret Service Bodyguard ausgewiesener Neurologe Dr. Oladotun Okunola, einen Valiuminjektor in der Hand. Hier zu sehen nach Ihrer Rede auf dem jüngsten Kongreß der Demokraten:

b1

Im folgenden Video sieht man unwillkürliche Gesichtsbewegungen und Rigidität, als sie von Reportern bedrängt wurde. Dr. Okunola geht zu ihr und sagt ihr ins Ohr: „Sprechen Sie weiter!“. Das beendet ihre Trance und sie sagt: „Ich fahre nun fort“.

Schon eine plötzliche Zwischenfrage reicht als Stressor aus, eine Dyskinesie (Bewegungstörung) auszulösen:

Es handelt sich wahrscheinlich nicht um eine Form der Epilepsie, sondern eine Dyskinesie. Diese wird durch das Parkinsonmedikament Levodopa ausgelöst. Valium, daß ihr Neurologe stets griffbereit hat, unterdrückt vorrübergehend dies Symptom. Zu den Nebenwirkungen von Valium widerum gehören Müdigkeit, Muskelschwäche, Verwirrtheitszustände und Gehschwierigkeiten.

b2

Hillary hat der Presse seit Jahren untersagt, Bilder und Videos zu veröffentlichen, die sie beim Ein– und Aussteigen aus dem Flugzeug zeigen. Dies geschah, weil sie dabei oft Unterstützung benötigt.

Da Stress der Auslöser solcher Dykinesien ist, vermeidet HRC insbesondere Pressekonferenzen. In den letzten 260 Tagen hielt sie eine einzige ab und keiner ihrer öffentlichen Auftritt hat länger als 30 Minuten gedauert. Bei ihrer letzten Debatte mit Bernie Sanders mußte sie in der Mitte für 45 Minuten „ zur Toilette“.

HRC´s mutmaßlicher Parkinsonismus ist im fortgeschrittenen Stadium. Ihre Medikation seit Jahren verändert Stimmung, Persönlichkeit, Antrieb sowie Denkfähigkeit und Urteilskraft. Sie nimmt Levadopa und Valium, um in der Öffentlichkeit den Eindruck von Normalität zu erwecken. Ihr Bewußtsein und ihre Gesichtsmotorik frieren periodisch ein und es kommt zu ihren berüchtigten Wutausbrüchen, die von früheren Mitarbeitern, SS-Agenten beschreiben wurden.

HRC hat die Offenlegung ihrer gesundheitlichen Daten im Gegensatz zu Trump verweigert.

Bekannt ist folgendes:

  • 2009 stürzte sie und brach sich den Ellenbogen
  • In einer Mail vom 26.1.2013 stellt HRC´s engste Mitarbeiterin Huma Abedin fest: „ sie ist öfters verwirrt“ und „muß bei Telefonaten mit ausländischen Führern an die Hand genommen werden“.
  • Am 17.12.2012 stürzte HRC als Außenministerin erneut mit der Folge einer Gehirnerschütterung. Als Komplikation trat eine Venenthrombose im Gehirn auf (Transversale Sinusthrombose), die sie unter dem Einsatz von blutverdünnenden Medikamenten erfolgreich überstand. Als Grund für den Sturz wurde eine Ohnmacht infolge einer Magen-Darminfektion genannt.
  • Reuters veröffentlichte am 4. 8.2016 Bilder, die belegen, daß HRC am 20.2.2016 von zwei Personen geholfen werden mußte, wenige Stufen hochzukommen.
  • Am 21.7.2016 sprachen zahlreiche Reporter gleichzeitig auf HRC ein. Sie verdrehte dann auf bizarre Weise ihren Kopf. Als sie die Kontrolle zurückgewann empfahl sie der Presse Eistee.
  • Als am 28.7.2016 auf einer Veranstaltung Luftballons herabregneten, riß HRC Mund und Augen extrem weit auf, um erst nach Sekunden einen normaleren Gesichtsausdruck zu erhalten. In zahlreichen Videos lacht HRC unpassend für längere Zeit. Zahllose Veranstaltungen mußten unterbrochen werden, weil sie länger andauernde Hustenanfälle bekam, die nicht in Zusammenhang mit einer Infektion standen.

Medizinische Bewertung

HRCs Symptome deuten hochwahrscheinlich auf Parkinsonismus hin.

Bei ihrem Sturz 2009 hatte HRC noch funktionierende Reflexe, sodaß sie sich nur den Arm brach. Drei Jahre später schlug sie mit dem Kopf auf mit der Folge einer Gehirnerschütterung und einer Gehirnvenenthrombose. Fehlende Reflexe sind ein häufiges Symptom von Parkinsonismus ebenso wie schwindender Gleichgewichtssinn. Die Verwirrtheitszustände, von denen ihre Beraterin Abedin spricht, deuten auf einen Zustand nach Gehirnerschütterung hin. HRC´s Schwierigkeiten wenige Treppenstufen hochzusteigen deuten ebenfalls auf mangelnden Gleichgewichtssinn und geminderte Reflexe hin.

Angesichts des mit dem Vorwahlkampf verbundenen Stresses kam es mehrfach öffentlich zu Symptomen, die typisch für Parkinsonismus sind. Die zentrale Kontrolle über die Mimik entgleist, der Kopf verbiegt sich nach hinten, das Bewußtsein „friert ein“, das Gesicht wird starr, die Augen und der Mund sind extrem weit aufgerissen.

Schluckbeschwerden sind ein weiteres typisches Symptom für Parkinsonismus. Sie können zu Lungenentzündung durch Einatmung von Speichel führen. Vorher verursachen sie Hustenreiz, weil sich Speichel an den Stimmbändern sammelt.

Auch häufige Episoden von unpassendem Lachen sind ein häufiges Symptom von Parkinsonismus.

Das für Parkinson typische Zittern der Hände kann erstens durch Levadopa lange Zeit unterdrückt werden und vom Betroffenen durch Greifen von Gegenständen und fortwährenden Handbewegungen vermieden werden.

Bei Parkinsonismus handelt es sich um eine chronisch fortschreitende degenerative unheilbare Krankheit. HRC´s Husten und Dyskinesien bei Streß zeigen, daß die Krankheit sich bei ihr im fortgeschrittenen Stadium befindet.

Die Frage stellt sich, ob sie den kommenden Wahlkampf oder gar 4 Jahre Präsidentschaft überstehen kann angesichts des damit zwingend verbundenen maximalen Stresses. Erschöpfung ist zudem neben Streß ein weiterer Auslöser von Parkinsonsymptomen. Wenn die Krankheit weiter fortschreitet können kognitive Defizite auftreten und schließlich ausgeprägte Demens.

HRC könnte all diese medizinischen Interpretationen ihres Verhaltens einfach beenden, indem sie ihre komplette Krankenakte einer unabhängigen Medizinerkomission zur Verfügung stellte. Doch genau das verweigert sie.

Quellen

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/08/hat-hillary-einen-neurolgen-der-sie.html

http://www.breitbart.com/tech/2016/08/11/pharma-exec-martin-shkreli-believe-hillary-clinton-parkinsons-disease/

https://www.informationliberation.com/?id=55309

Hillary Clinton Has Parkinson’s Disease, Physician Confirms

Werbeanzeigen

Diskussionen

3 Gedanken zu “Hat Hillary Clinton Parkinsonismus ?

  1. guter artikel, und das vom 15.8.! inzwischen ist einiges mehr passiert, das sich nur noch in „good old Germany” verschweigen oder schönreden lässt. selbst in den USA fragt sich die CMMM (controlled major mass media), ob HCs gesundheit wirklich nur durch eine „überhitzung”, „dehydrierung” bzw. eine „lungenentzündung” (aktuelle märchen) gemindert ist. alles bullshit — she’s seriously ill!

    vgl. https://www.youtube.com/watch?v=I0toDN29rwU oder was in der rechten spalte erscheint.

    Gefällt mir

    Verfasst von Rolf Weiss | 13. September 2016, 19:35
  2. Eine wichtige Frage — aber leider sind die angegebenen Quelle praktisch alle unglaubwürdig, aus dritter Hand, oder beides!

    Gefällt mir

    Verfasst von Tim S. | 15. August 2016, 16:15
    • Die Videos zeigen mehr als deutlich, daß HRC schwere neurologische Symptome aufweist, welcher genauen Krankheit auch immer sie entsprechen mögen. Das macht sie als Präsidentin ungeeignet und stellt eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar angesichts der Machtfülle, über die sie im Amt verfügen wird.

      Gefällt mir

      Verfasst von egester | 15. August 2016, 16:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: