//
du liest...
Ausland, Naher Osten

SDF haben vollständige Kontrolle über Manbij

manbijkarte

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Die unter anderem vom US-Militär unterstützten Kräfte der kurdischen YPG und ihre Partner in den SDF haben am Freitag erklärt, die vollständige Kontrolle über die Stadt Manbij im Nordosten der syrischen Provinz Aleppo von ISIS-Terroristen errungen zu haben.

Nachdem es den Kräften der YPG/SDF vor knapp einer Woche mühsam gelungen war, den letzten Rest der von ISIS-Terroristen gehaltenen Bezirke on Manbij in zwei Teile zu spalten, ging nun am gestrigen Freitag alles plötzlich ganz schnell. Am Freitag Morgen waren die letzten ISIS-Terroristen in Manbij zusammen mit etwa Tausend Zivilisten nördlich des Stadtzentrums im Bezirk Al Sarb eingekesselt.

In den Vormittagsstunden des Freitags gelang es den Kräften der SDF dann während ihrer Offensive zur Eliminierung dieser letzten ISIS-Tasche in Manbij, mehrere Hundert Zivilisten aus dem Bezirk Al Sarb zu evakuieren, die ISIS fortan nicht mehr als menschliche Schutzschilde zur Verfügung standen. Anschließend erlaubten es die Kräfte der SDF dem Rest der im Bezirk Al Sarb verbliebenen ISIS-Terroristen zusammen mit ihren Verwundeten und rund 500 Zivilisten, über deren Rolle als Geiseln oder willige menschliche Schutzschilde man sicher trefflich streiten kann, über das 10 Kilometer nördlich von Manbij liegende Dorf Ayn Dadat in das noch von ISIS-Terroristen beherrschte Gebiet der Provinz Aleppo zu flüchten, womit die Kräfte der SDF die vollständige Kontrolle über die Stadt Manbij hatten.

Unabhängige Journalisten wie Mohammed Hassan von RT waren vor Ort und bestätigten die vollständige Kontrolle der SDF über Manbij:

Die kurdische Firat News Agency berichtet anlässlich der erfolgreichen Beendigung der 73 Tage dauernden Operation zur Eroberung von Manbij davon, dass dabei etwa 2000 ISIS-Terroristen getötet wurden und rund 280 Tote in den Reihen der SDF zu beklagen waren. Mit der Eroberung von Manbij durch die Kräfte der SDF dürfte die neue Lage im Nordosten der Provinz Aleppo auf einer Karte etwa wie folgt aussehen:

Nach der Eroberung von Manbij ist die große öffentlich diskutierte Frage, was die Kräfte der SDF sich als nächstes vornehmen: Jarabulus, Al Bab oder Raqqa? Das Parteibuch geht davon aus, dass die Kräfte der SDF als nächstes die Stadt Al Bab von ISIS erobern werden. Zur Begründung: das Parteibuch geht davon aus, dass die im März im YPG-Büro in Moskau ausgehängte Karte von Rojava – also Syrisch-Kurdistan – mehr war als nur ein Wunsch der YPG, nämlich der Kern eines mit Damaskus, Moskau und Washington abgestimmten Aktionsplanes.

Das auf der Karte eingezeichnete Gebiet von Rojava entspricht strategischen Interessen der YPG, weil es da eine Verbindung der kurdisch kontrollierten Gebiete von Kobane und Afrin gibt, es entspricht syrisch-russischen strategischen Interessen, weil das YPG-Gebiet in Nordwestsyrien wie ein syrischer Sperrgürtel gegen den von der Türkei exportierten Takfiri-Terrorismus wirkt, und es entspricht US-Interessen, weil die Terrorgruppen ISIS und Al Kaida damit vom Nachschub aus der Türkei abgeschnitten werden.

Der Karte zufolge soll die arabisch geprägte Stadt Raqqa nicht zum von der kurdisch geprägten YPG beherrschten Gebiet Rojava gehören und deshalb rechnet das Parteibuch nicht damit, dass die YPG versuchen wird, Raqqa zu erobern. Jarabuslus und Al Bab gehören auf der Karte beide zu Rojava, weshalb damit zu rechnen ist, dass beide Städte von der YPG erobert werden. In der Reihenfolge dürfte jedoch Al Bab aus taktischen Gründen zuerst drankommen, weil die Kontrolle über Al Bab erstens für die YPG bedeutet, den lang ersehnten Korridor zwischen Kobane und Afrin herzustellen, und zweitens Al Bab weiter von der türkischen Grenze entfernt als die grenzstadt Jarabulus liegt, sodass die Türkei da weniger Möglichkeiten hat, die Eroberung durch die YPG zu sabotieren. Nachdem Al Bab von der YPG erobert wurde und damit die kurdische Verbindung zwischen Kobane und Afrin hergestellt sein wird, verliert Jarabuslus zudem jegliche strategische Bedeutung, sodass die Eroberung für die YPG dann einfacher werden dürfte.

Ansonsten gab es am Freitag aus der Provinz Aleppo zu berichten, dass die syrische Armee und ihre Partner dort weiterhin fleißig Terroristen eliminieren, während die Terroristen von Al Kaida und ihre Unterstützer in der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft mit jämmerlicher Propaganda versuchen, das US-Militär zu einem direkten Eingreifen zu Gunsten von Al Kaida zu bewegen. Der Iran erhält durch die militärisch unsinnige Sturheit der Terroristen, zu jedem Preis Ramousah im Südwesten von Aleppo halten zu wollen, außerdem die Möglichkeit, die jüngsten Errungenschaften iranischer Militärtechnik im Gefecht, so zuletzt bewaffnete Drohnen und nun auch die modernsten iranischen Panzerabwehrraketen.

Ein besonderer Dorn im Auge ist den Terroristen, dass es der syrischen Armee gelingt, trotz des Verlustes von Ramouseh im Südwesten von Aleppo über die erst vor wenigen Wochen befreite Kastello-Straße im Norden von Aleppo die im Gegensatz zu den weitgehend menschenleeren Terroristengebieten in Ost-Aleppo weit über eine Million Menschen zählende Zivilbevölkerung von West-Aleppo weiterhin mit Nahrungsmitteln, Wasser und Treibstoff zu versorgen, sodass das zivile Leben in West-Aleppo trotz der Terrorangriffe weiter geht.

Um die Versorgung der Millionen-Bevölkerung von West-Aleppo mit Nahrungsmitteln, Wasser und Treibstoff zu unterbinden, haben die von der westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Terroristen von Al Kaida und ihre Partner am Freitag versucht, die einzige Verbindungsstraße nach Aleppo südlich von Khanasser anzugreifen.

Das hat aber nicht geklappt. Die syrische Armee hat auch diesen Angriff abgewehrt und gegenteiliger Propaganda der Terroristen und ihrer Unterstützer zum Trotz war die Straße die ganze Zeit über weiter normal benutzbar.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/08/13/sdf-haben-vollstaendige-kontrolle-ueber-manbij/

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: