//
du liest...
Ausland, Nordamerika

„Gekaufte Jubler?“ – Was der Mainstream von Hillarys Nominierungsparteitag verschwieg und wegschnitt

jubler

von Rainer Rupp – https://deutsch.rt.com

Die Mainstream-Medien (MSM) haben von der glitzernden Inszenierung der Nominierung von Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin auf dem Demokratischen Parteitag (DNC) das Bild eines glänzenden Sieges und einer überschwenglichen Aufbruchsstimmung vermittelt. Doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt ein ganz anderes Bild.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur DailyWire.com sagt Fox in die Kamera: „Das ist erstaunlich, dieser Ort ist leer. Hier links ist niemand. Ich meine den ganzen Saal, sehen Sie sich das an!“ Dabei zeigt er sein Video auf seinem Handy. Die Kamera schwenkt und die Abwesenheit von jubelnden Demokraten ist geradezu erdrückend.  Fox fügt dann hinzu: „Das ist keine Wählerbegeisterung… Ich kann meinen Augen nicht glauben. Ich habe noch nie so etwas gesehen. Das findet zum Höhepunkt des Parteitags der Demokraten statt, direkt nach der Nominierung von Hillary Clinton und dieser Ort ist leer, absolut verrückt. Ich bin wie betäubt. Das ist verrückt. Die ganze Delegation von Kalifornien ist so ziemlich weg“. Daraus folgert Fox:

„Da kommt etwas sehr Besorgniserregendes auf die Demokraten zu. Es ist Wählerbegeisterung, die Wahlen gewinnt.“

Laut einer recht eindeutigen Jobanzeige muss die Parteiführung der Demokraten offensichtlich mit einem „Walk Out“ der Sanders-Anhänger bei der Nominierung Hillarys gerechnet haben. Auf der „Craiglist“ für Philadelphia, eine lokale Webseite für Jobangebote, wurden unter der Rubrik „gigs>talentgigs“ unter der Überschrift „Schauspieler gesucht für den Nationalkongress der Demokraten“ 700 Komparsen/Klackeure für die Dauer des Kongresses gesucht, zur Tagesgage von 50 Dollar. Weiter lautet der Text der Anzeige: „Wir haben derzeit eine Reihe von leeren Sitzen, die gefüllt werden müssen. … Von Ihnen wird erwartet, dass Sie zu jeder passenden Gelegenheit jubeln, dass sie anständig gekleidet sind und möglicherweise Werbematerial tragen.“

Derzeit wird diskutiert, ob die Anzeige wirklich von der demokratischen Führung stammt oder eine von Gegnern lancierte Satire ist. Wie auch immer, 700 Komparsen hätten bei weitem nicht genügt, um die vielen leeren Sitze zu füllen.

https://deutsch.rt.com/nordamerika/39730-gekaufte-jubler-was-mainstream-von/

Werbeanzeigen

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: