//
du liest...
Kultur, Satire

Clinton droht Putin mit atomarem Vergeltungsschlag

clintonnukes

von Wilfried Kahrs – http://qpress.de

Weibliche Nuklear-Sprengköpfe übernehmen die Macht

Waschen & Schminken: Inzwischen ist es ein dutzendfach in den Medien wiedergekäutes Nicht-Geheimnis, dass Putin einen ungesicherten Server der Hillary Clinton USA gehackt hat, über den Hillary Clinton gesetzes- und treuwidrig ihre Dienstkorrespondenz als amerikanische Außenministerin abwickelte. Womöglich hat er sogar Nacktbilder von ihr erbeutet, was für sich schon einen nuklearen Erstschlag rechtfertigen könnte. Aber eine Vergeltung muss in jedem Falle her. Man könnte sogar schon von einer persönlichen Feindschaft reden, die demnächst auf staatlicher Ebene, militärisch bereinigt wird. Wer allerdings eine Schwerstkriminelle mit kriminellen Methoden ausspäht, sollte sich darob nicht wundern, dafür einst eine nukleare Quittung ausgestellt zu bekommen, sobald die Wahnsinnige erst einmal ins Amt befördert ist und auch faktisch auf dem atomaren Welt-weg-Spreng-Knopf sitzt.

Zur Klarstellung vielleicht noch eines vorweg. Wann immer wir in diesem Bericht von Russland reden, aber nur Putin schreiben, folgen wir dem Duktus der allgemein anerkannten und für diese Region genehmigten Propagandastils, wonach das Böse immer zu personifizieren ist, das Gute hingegen logischerweise verallgemeinernd zu glorifizieren ist. Das ist übrigens in Russland nicht so viel anders, nur eben um 180° versetzt und soll den Menschen generell das Denken abnehmen erleichtern. Ergo werden wir statt Clinton jetzt vermehrt die USA nennen, damit diese Syntax keinen Schaden leidet … auch die dümmsten Leser nicht die Lager vertauschen und sich so womöglich versehentlich mit der falschen Seite solidarisieren.

USA Flag Flagge Terror Imperialism Fahne Symbol Macht Weltherrschaft Gewalt Krieg Unterdrueckung weiss qpressDa wir jetzt wissen, wie sehr Putin die USA unterminierte und fast die künftige Präsidentin vom Vorwahl-Himmel schoss, erahnen wir in welcher Größenordnung da jetzt Hühner zu rupfen sind. Aus heutiger Sicht scheint das wirklich nur noch atomar regelbar zu sein, weil sonst zeitnah kein Sieger zu ermitteln ist. Darüber hinaus hat ja auch die (mögliche) künftige Präsidentin der USA schon angekündigt, dass sie in guter amerikanischer Tradition keinen Krieg auslassen wird, um ihr Volk weiterhin in Dauerkampflaune zu halten. Sie denkt gar nicht daran diese unselige und bösartige Zeit von 1935-1940 zu wiederholen, in der die USA gegen niemanden Krieg führen konnten. Das ist eine Tradition die gepflegt werden will: USA gegründet vor 240 Jahren, davon 223 im Krieg (93%)[Gegenfrage]. In all den anderen Jahren, seit 1776 befand sich die USA ausnahmslos und immer im Krieg!

Auch wenn es derzeit noch keine offene Drohung gegen Putin gibt, darf man dennoch wissen, dass die neue Präsidentin verschlagen genug ist, auch einen unerklärten Krieg hinreichend zu eskalieren oder andere Wege findet, ein Gemetzel mit dem Putin veranstalten zu können. Putin selbst scheint sich seiner Schuld bewusst zu sein und hat seine Generäle längst instruiert: Putin warnt: „Wenn es Hillary Clinton ist, dann ist es Krieg“[Noch.info]. Ergo naht die Zeit des großen Showdown mit dem bösen Putin. Gegen die Hilluminati nimmt sich der Trump derzeit aus wie ein echter Trampel. Er gilt gemeinhin schon als ungefährlicher Maulaffe, der eher aus Tollpatschigkeit denn aus Tollwut die Erde ramponierte.

Putin als Batman fuer die NATO neues FeindBILD Ersatz fuer TerrorGanz so offen wird sie es wohl nicht formulieren: Zur Erinnerung, Hillary Clinton: Als Präsidentin werde ich den Iran angreifen[Gegenfrage]. Das war im Jahre 2008, aber auch im aktuellen Wahlkampf bezeichnet sie den Iran und nicht die USA als größten Financier und Förderer des weltweiten Terrors. Das Ablenkungsmanöver ist perfekt und tatsächlich, der US-amerikanische Einfluss auf die Rohstoffe des Iran ist derzeit noch verstörend gering, was durchaus für die Verwirklichung einer US-Friedenstour im Iran spricht. Dasselbe Argument zieht aber auch für Russland, da schiebt man aber lieber den Waldimir Schurkin vors Loch, damit es nicht so auffällt, dass man ursächlich dem russischen Bären das Fell über die Ohren ziehen möchte. Ferner ergibt es vertiefende Einblicke in die Kriegsgeilheit der ersten Präsidentin der USA, sofern sie sich im November durchsetzen sollte, bzw. es überhaupt noch zu den Wahlen kommt.

Fest steht bereits heute, dass die USA siegreich aus einem Atomkrieg mit dem Rest der Welt hervorgehen werden. Die Rechnung ist denkbar einfach. Die USA können diesen Planeten rund 52 mal vernichten, alle anderen Atommächte zusammen, so sagt man, kaum 50 mal. Somit wird der Sieger nach Punkten, also nach der Vernichtung der blauen Murmel, USA heißen. Hillary kann dann noch eine Weile ihren Stab im Atombunker umherdirigieren und sich derweil überlegen wie sie gerne verrecken möchte. Will sagen, niemand im Westen und im NATO-Angriffsbündnis  muss heutzutage einen Atomkrieg fürchten, da wir ja wissen wer ihn  gewinnt. Alle anderen und persönlicheren Gedanken dazu sind nachrangig und somit schon obsolet.

“May-Day” in Großbritannien wegen “Atomic Lady”

Und wenn jetzt schon die kaputten Frauen an den Atomknopf dürfen, dann sollte man auch die neue “Atomic Lady“, die Theresa May[Wikipedia] nicht unerwähnt lassen, die unumwunden vorpreschte und zum Besten gab, dass sie den roten Knopf für die Atombomben ohne Federlesen drücken möchte: „Todesengel“ an der Macht[OpaBlog]. Mit ihr scheint es sich um die konsequente Fortentwicklung der “Iron Lady” zu handeln, die “Stoned Lady“, die Queen, bleibt ohnehin unangetastet und versteinert im Amt.

Theresa May the new Atomic Lady of Great BritanWie es aussieht hat Putin damit gleich zwei gute und ernstzunehmende Freundinnen hinzugewonnen. Irgendwie macht es immer mehr Sinn, denn DIE atomare Vernichtung ist ja auch weiblich. Dass das noch niemandem aufgefallen ist? Zum Schluss können wir uns noch fragen, wo derzeit die schlimmsten Psychopathen zu finden sind. Die “mächtigste Frau der Welt“, derzeit noch als Merkel-Pudel an der Leine des Obama tänzelnd, kann da fast mithalten. Wenn sie einst von der Leine gelassen wird, dann allerdings mit einer atomaren Beschränkung. Sie selbst verfügt nicht über Atombomben, sondern bekommt diese nur im Wege der “Nuklearen Teilhabe” geliehen, um selbige dann auf Weisung der USA mit schrottreifen Tornados nach Russland fliegen zu dürfen. Letzteres ausschließlich, um bei der Schuldfrage wieder ganz vorne mitspielen zu dürfen. Auch der Dritte Weltkrieg sollte nach Möglichkeit einen deutschen Stempel tragen. Auch das hat eine gewisse Tradition und sollte korrekt in die Geschichtsschreibung einfließen.

Also dann, auf zum endgültigen “Nuklearen Frieden” auf diesem Planeten. Die wenigen Überlebenden dürfen danach wieder mit Knüppeln aufeinander losgehen. Es wird die Be- und Getroffenen wohl kaum mehr interessieren, wer ihnen diesen nuklearen Neustart spendierte und wer nun bei der Nummer siegreich war oder nicht.

Clinton droht Putin mit atomarem Vergeltungsschlag

Werbeanzeigen

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: