//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Kalif Erdoğan warnt Türkinnen vor Verhütung

atatuerkislam

von Wilfried Kahrs – http://qpress.de

Anne Karre: Offenbar fängt Kalif Erdoğan inzwischen an, sich auch zu religiösen Sachverhalten zu äußern, ganz im Stil einer Wiedervereinigung von Staat und Religion. Selbstverständlich kann er das derzeit noch mit dem Begriff Familien- und Sozialpolitik tarnen, aber der religiöse Touch dabei ist kaum zu übersehen. Letzteres wäre zwar mehr Sache des Regierungschefs und weniger des repräsentativen repressiven Präsidenten, insoweit ist auch das ein untrügliches Zeichen für den aktuellen Umbau der Türkei zu einer Präsidialdämonkratie.

Weniger beschönigend könnte man auch sagen, Erdoğan betreibt gerade die konsequente Demontage aller fortschrittlichen Errungenschaften, die Atatürk diesem Land einst brachte, zurück zu den mittelalterlichen Wertvorstellungen, wo Sitte, Moral, und Ehre zwangsläufig mit Mord und Totschlag einhergehen. Er holt quasi das vom Müllhaufen wieder, was Atatürk dort sorgsam deponierte. Insoweit richtet sich seine besonders unmissverständliche Botschaft zunächst an die Frauen: “Kommt für Muslime nicht in Frage” | Das sagt Erdogan zur Empfängnis-Verhütung[Locus].  Er bedeutet den Frauen, wieder einige Schritte zurückzutreten und sich in der Dienstleister-Funktion für Männer, Familie und Staat im Haushalt und als Gebärmaschine zu verdingen.

Recep_Tayyip_Erdogan_Turkey_Tuerkei_prime_minister_Menschenrechte_Frauenrechte_Adalet_ve_Kalkınma_Partisi_AKP_Todesstrafe_Kurden_Bozkurt_PKK_NATO_by_DonkeyHotey_caricatures_qp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offensichtlich hat Erdogan größeres mit den Frauen der Republik vor. Dazu muss man nur mal eines seiner Lieblingsgedichte zitieren, siehe die beigefügte Grafik. Er kassierte dafür tatsächlich eine Anzeige und verschwand hernach eine Weile im Gefängnis, allein für das Vortragen dieser entlarvenden Zeilen. Das erklärt womöglich auch seinen Hass auf deutsche Zitierer. Kein Zweifel kommt daran auf, das er dringend auf diese Gebärmaschinen angewiesen, wenn er die Welt mit türkischen Muslimen übervölkern möchte. Das spezielle Verhältnis zwischen Türken und Arabern mag an dieser Stelle außen vor bleiben. Viel Volk bedeutet viel Macht und nichts bedeutet ihm mehr als letzteres. So belehrt er denn auch eindringlich die brav applaudierenden AKP-Frauen, dass Verhütung Betrug an der türkischen Nation sei! Noch Fragen? Schließlich kommen seine Soldaten nicht von ungefähr, sondern aus dem Schoß eben jener Frauen zur Befriedigung seiner Machtgelüste.

Andere Motive muss man Erdogan in dieser Sache nicht unterstellen, wenngleich sie am Ende natürlich auch noch mit dem Koran begründet und verklärt werden. In diesem Punkt kann er locker gemeinsame Sache mit unseren Päpsten machen, die auch regelmäßig gegen Abtreibung wettern: Papst Franziskus: Kondome nein, natürliche Verhütung unbedingt[Yahoo]. Nur der letzte Papst, lässt eine Mücke bedingt als elefantösen Verhütungsgrund zu, sofern diese die Frauen nicht in Konkurrenz zu den Männern sticht, sondern parallel zu ihnen: Papst hält Verhütung wegen Zika-Virus für zulässig[SpeiGel online]. Nun ist es so, dass in Europa kaum jemand auf den Papst in dieser Angelegenheit hört, es wird verhütet und abgetrieben und die Bevölkerung schwindet infolgedessen. Damit verliert der Vatikan entsprechend an Macht was natürlich aus dessen Sicht sehr bedauerlich ist. Dieses europäische Unglück versucht Kalif Erdogan mit seiner klaren Ansage für die Türkei zu verhüten.

erdogan auf abschussliste zeitbombe risikofaktor USA EU baldiger tuerkischer FruehlingDass es Erdogan letztlich weder um die Frauen, noch um Frauenrechte oder gar um die Kinder ginge, wird jeder unschwer auf den ersten Sitz erkennen können. Es geht wie immer, bei solchen Gestalten, nur um Macht! Da sind menschliche Leben nur Mittel zum Zweck. In diesem Punkt schenken sich die drei Hauptreligionen des Planeten rein gar nichts,  wobei sie erstaunlicherweise auch noch gemeinsame Wurzeln haben. Davon ausgehend, dass allesamt dem falschen Gott dienen, wird nur ihre Konkurrenz weiter befeuert und der falsche Gott wird ab und an seinen höllischen Wohlgefallen an den Blutbädern haben, die sich zyklisch unter diesen Glaubens-Geschmacksrichtungen wiederholen.

Kalif Erdoğan warnt Türkinnen vor Verhütung

Werbeanzeigen

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: