//
du liest...
Krisen, Wirtschaft

Der Vater aller Supercrashs im Anmarsch, bereite Dich vor!

Francisco_de_Goya,_Saturno_devorando_a_su_hijo_(1819-1823) 300 Wikimedia

von Norbert Nelte

Die ersten Dominosteine sind bereits gefallen. Der Supercrash ist im Anmarsch und wird die Weltwirtschaft in eine tiefe unendliche Depression führen.

Der Seehandel ist eingebrochen, Vorbote der Krise, Reeder stehen vor Bankrott-Serie.

Südamerikas Wirtschaft ist zusammengebrochen, um 5,89% bei einer Inflation von 10%. Das erfasst schon ganz Südamerika, Venezuela – Inflation bei 28%.

Chinas Exporte brechen um ein Viertel ein. Größte Schuldenblase aller Zeiten, „China ist eine monumentale Weltuntergangsmaschine“. Wegen schwachem Wachstum: Chinas Finanzminister will noch mehr Schulden machen. China hat sich zwar spät kapitalisiert, etwa 1990, aber viel ziemlich schnell mit dem Wirtschaftswachstum und jetzt ganz schnell, weil alle Länder, wohin es exportiert, schon in der Schwächephase sind.

Banken-Kollaps in Italien: Droht das europäische Finanzsystem ins Chaos zu stürzen. Die notleidenden Kredite nehmen schon bis zu 30% ein. Die Aktienkurse fielen noch dazu bei Monte del Paschi in Siena, der ältesten Bank der Welt, seit Jahresanfang schon auf 56%.

In den italienischen Banken liegen Europas Fußangeln. Griechenland, die 44te größte Volkswirtschaft hat Europa gerade noch gerettet, aber Italien, die weltweit achtgrößte Wirtschaft? Die europäischen Banken hängen doch mit da drin, Spanien, Portugal, Griechenland und Frankreich. Ein Bankrun in Italien, mit dem jederzeit gerechnet wird, wird hier sofort weiter gehen.

Das wird doch die europäischen Banken umhauen und die EZB gleich mit. Italien ist der Ausgangspunkt für den ganz großen Finanzzusammenbruch, in deren Folge der gesamte amerikanische und englische Bankensektor zusammenbrechen wird. Nun wird es sich rächen, dass beide Länder so sehr auf den Finanzbereich gesetzt haben und die Produktionsindustrie vernachlässigte. Der Lebensstandard beider Länder wird nach dem Dienstleister der westlichen Geheimdienste Deagel hinter dem von Angola zurückfallen auf 600 Dollar der Durchschnittslohn. Das Ganze kann bei den Schulden schon in wenigen Wochen hier angekommen sein.

Wird es da nicht höchste Zeit für die ISIS Anschläge? Die westlichen Staaten haben doch höchstwahrscheinlich deren Blitzkrieg mit wahrscheinlich Chemiewaffen geplant, um von ihrer Krise ablenken zu können und den Wirtschaftszusammenbruch der ISIS in die Schuhe zu schieben.

Um noch einmal den baldigen Wirtschaftseinbruch zu betätigen, warnen die mächtigsten Banken vor ihm: „Auswege sind begrenzt, IWF warnt vor Entgleisung der Weltwirtschaft“,
und die BIZ, die Zentralbank aller Zentralbanken: “Finanzmärkte an der Grenze des Undenkbaren
Die Zeit danach wird wie ein einziger Albtraum sein. Vagabundiererei, Plünderungen, Polizei und Staat wird es nicht mehr geben, verrammel Deine Tür, Zieht möglichst viele Leute zusammen. Sonnnenkollektoren kaufen, Kartoffeln auf dem Balkon anbauen, Brot in Büchsen bevorraten, Badewanne voll mit Wasser bevorraten, Silber kaufen. Hoffentlich werden dann ziemlich schnell die Kommunen die Ordnung wieder herstellen und Notgeld einführen.

Gleichzeitig werden auch die Kämpfe für die selbstverwalteten Betriebe in Argentinien, Brasilien, Uruguay und Bolivien wieder aufflammen. Diese Bewegung wird einen Riesenschritt machen, wahrscheinlich 2019 zur Doppelherrschaft zwischen Arbeiterrat und bürgerlicher Regierung und 2020 dann endlich zur wirklichen basisdemokratischen Räterepublik.

Diese Bewegung wird ziemlich schnell auf Griechenland, Italien, Spanien und Frankreich übergreifen und dann auf den Rest Europas, so dass bis 2025 der latinoeurische Staat entstehen kann, vielleicht noch mit ein paar afrikanischen und asiatischen Enklaven?

Der Kapitalismus mit seinem Profit produziert nur noch Elend und Niederlagen

Die Zukunft gehört dem leuchtenden demokratischen Sozialismus von unten

 

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Der Vater aller Supercrashs im Anmarsch, bereite Dich vor!

  1. Ich denke, solange aus den Bürgern noch etwas herauszupressen ist, wird die Elite noch nichts zusammen brechen lassen.
    Da sind noch etwa 5 Billionen an Sparvermögen, Lebensversicherungen, Betriebsrenten, Pensionsfonds usw., usw.
    Erst wenn die etwa 60 reichsten Menschen dieser Welt, dieses Geld auch noch haben, dann wird es gefährlich.
    Aber man sollte schon vorsorgen; dass habe ich auch getan.
    Wenn es umsonst war, dann essen wir alles die nächsten Jahre auf.
    Meine Unzen in Gold und Silber kann ich immer und überall auf der Welt wieder in Baumwolllappen eintauschen.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    Gefällt mir

    Verfasst von Helmut Josef Weber | 10. März 2016, 20:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: