//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

BRICS: Brasilien vor dem Kollaps? Was wird dann aus Russland und China?

gdpvon http://www.konjunktion.info

Brasilien. Die siebtgrößte Wirtschaftsnation der Welt. Gefangen in einer sich verschärfenden wirtschaftlichen Rezession. 2015 schrumpfte die brasilianische Wirtschaft um 3,8%. Im letzten Quartal gar um 5,9% im Vergleich zum Vorjahr. Die Arbeitslosenquote steigt rasant an. Die Inflationsrate liegt bei mehr als 10%. Die brasilianische Währung verlor in den letzten 12 Monaten 24% ihres Wertes gegenüber dem US-Dollar.

Wahrlich keine guten Zahlen für einen der Hoffnungsträger aus dem BRICS-Verbund.

Seit der Großen Depression in den 1930ern gab es in Brasilien keinen so lange anhaltenden wirtschaftlichen Niedergang mehr. Und doch dürfte das Ganze erst der Anfang einer Entwicklung sein, die vor allem die einfachen, armen Menschen des Landes treffen wird. Die Armen der Ärmsten:

Jetzt da Brasilien in die schwerste Rezession seit mehr als zwei Jahrzehnten eintaucht – schwindet die Hoffnungen auf eine bessere Zukunft. Die brasilianische Wirtschaft schrumpfte nach Angaben der Regierung, die sie am Donnerstag veröffentlichte, um 3,8% im Jahr 2015. Das ist der größte jährliche Rückgang seit 1990 und das Land durchlebt seine längste Rezession seit den 1930er Jahren.
„Ich habe so etwas noch nie gesehen“, sagte Alves, 24, als er auf dem Balkon mit Blick auf Rocinha stand, einem großen Unteres-Mittelklasse-Viertel oder Favela in Rio de Janeiro, wo er aufwuchs. „Meine Eltern hatten mir über harte Zeiten erzählt, aber heute ist es wirklich hart. Die Preise steigen jeden Tag.“

(But with Brazil plunging into its worst recession in over two decades — hopes for a brighter future are fading. The Brazilian economy shrank 3.8% in 2015, according to government data published Thursday. That’s the biggest annual drop since 1990 and the country is in its longest recession since the 1930s.
“I have never seen anything like this,” said Alves, 24, as he stood on his balcony overlooking Rocinha, a massive lower middle class neighborhood or favela in Rio de Janeiro where he grew up. “My parents would tell me about hard times, but today it is really tough. Prices are going up every day.”)

Galt Brasilien neben Russland, Indien, China und Südafrika vielen als Gegenpol zum von den USA dominierten Westsystem, gar als einer der Hoffnungsträger, muss die Frage gestellt werden, wie es zu dieser dramatischen Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage kommen konnte.

Eine Frage auf dessen Beantwortung auch zahlreiche andere Staaten in Südamerika eine Antwort suchen.

Eine erste mögliche Antwort dürfte der schier „unstillbare Hunger“ der südamerikanischen Regierungen und auch Unternehmen nach Krediten gewesen sein. Unglücklicherweise für sie wurden diese Schulden damals hauptsächlich in US-Dollar eingegangen (Ein Schelm, wer dabei Böses denkt.). Und jetzt da die heimischen Währungen gegenüber dem US-Dollar stark verloren haben, müssen die Staaten viel mehr ihrer eigenen Währungen über Steuern aufbringen, um die Kredite in US-Dollar zurückführen zu können.

Die zweite Antwort liegt wohl in den eingebrochenen Preisen für Erdöl und anderen Rohstoffen, die besonders für die südamerikanischen Ökonomien nicht zu verkraften waren und sind. Viele dieser Staaten erzielen einen Großteil ihrer Einnahmen über den Verkauf von Rohstoffen in fast alle Länder der Welt. Einnahmen, die zum selben Zeitpunkt, wo ihre Schuldenprobleme zu explodieren begannen, einbrachen. Nordamerika, Europa und Asien mussten für die gleichen Gütermengen weniger Geld aufwenden, während Südamerika entsprechend weniger einnahm.

Und auch Zero Hedge sieht Brasilien erst am Anfang eines Abschwungs, der sich in den nächsten Monaten fortsetzen wird:

„Der brasilianische Wirtschaftsabschwung hat eine echte Wende zum Schlechteren im Februar hingelegt“, ausgehend vom Markit Composite PMI, der auf ein Rekordtief von 39,0 einbrach. Trotz eines etwas besseren BIP-Ergebnisses als erwartet am heutigen Morgen (trotzdem noch ein Rekordminus von 5,89% YoY), schwand schnell die Hoffnung als die PMIs eine Wirtschaftsaktivität zeigten, die sich weiterhin im Rekordtempo kontrahiert, mit zunehmenden Verlusten von Arbeitsplätzen und einem beschleunigten Zusammenbruch in der Fertigung. Wie Markit resümiert: „Da die Weltwirtschaft auch Anzeichen einer Verlangsamung zeigt, die sich auf die Auslandsnachfrage auswirken wird, sieht es so aus, als ob der Abschwung seinen Kurs in den kommenden Monaten fortsetzen wird.“
Das BIP war eine Katastrophe (aber besser als erwartet).

(“The Brazilian economic downturn took a real turn for the worse in February,” according to Markit’s Composite PMI, which collapsed to record lows at 39.0. Despite a slightly less bad than expected GDP print this morning (still down a record 5.89% YoY), hope was quickly extinguished as PMIs showed economic activity continuing to contract at a record pace, job losses accelerating, and manufacturing’s collapse accelerating. As Markit sums up, “With the global economy also showing signs of slowing, which will impact on external demand, it looks as if the downturn is set to continue to run its course in the coming months.”
GDP was a disaster (but better than expected).)

BIP Brasilien - Zero Hedge - Bildquelle: Zero Hedge

BIP Brasilien – Zero Hedge – Bildquelle: Zero Hedge

Doch im Vergleich zu Venezuela geht es Brasilien noch „verhältnismäßig gut“. So brach die Wirtschaft in Venezuela 2015 gar um 10% ein und die offizielle Inflationsrate lag bei unglaublichen 181%!

Brasiliens Probleme dürften auch den anderen BRICS-Staaten, vornehmlich Russland und China, nicht gefallen. Diese sogar in ernste Schwierigkeiten bringen, da eine Kette bekanntlich nur so stark ist wie das schwächste Glied. Ein Fakt, den sich die von den USA angeführten westlichen Nationen sicherlich genüßlich von der Seitenlinie anschauen und bereits damit begonnen haben dürften ihre Strategien danach auszurichten.

Quellen:
The Economic Collapse Of South America Is Well Underway
Global Crisis: Goldman Sachs Says That Brazil Has Plunged Into ‘An Outright Depression’
Brazil recession: ‚I’ve never seen anything like this‘
Brazil In „Dire Straits“ As PMI Crashes To Record Lows

BRICS: Brasilien vor dem Kollaps? Was wird dann aus Russland und China?

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Der Vater aller Supercrashs im Anmarsch, bereite Dich vor! | Linke Zeitung - 10. März 2016

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an

%d Bloggern gefällt das: