//
du liest...
Ausland, Welt

Stoppt die NATO jetzt! Über die inszenierten Konflikte in der Ukraine und in Syrien zum Dritten Weltkrieg

happydays

von Eric Zuesse – http://www.luftpost-kl.de

Die Osterweiterung der NATO, die trotz der im Jahr 1991 erfolgten Auflösung des gegnerischen Warschauer Paktes weitergehen soll, ist ein Wahnsinnsvorhaben, das die Welt unaufhaltsam
in den Dritten Weltkrieg treiben wird.

Das NATO-Mitglied Türkei will jetzt mit Unterstützung des Golf-Kooperationsrates [weitere Infos dazu s. unter http://gulfstateanalytics.com/archives/work/turkey-and-qatar-close-allies-
sharing-a-doomed-syria-policy (und https://de.wikipedia.org/wiki/Golf-Kooperationsrat )], zu dem auch Saudi-Arabien, der größte Käufer von US-Waffen, gehört, von Norden her ins benachbarte Syrien einfallen; sie lässt bereits Truppen an der syrischen Grenze aufmarschieren und hat damit den Finger am Abzug zur Auslösung eines Weltkrieges [s.
https://consortiumnews.com/2016/02/06/risking-world-war-iii-in-syria/ ].

Wenn die Türkei und ihre Verbündeten von türkischem Territorium aus in Syrien einfallen, können die syrische Armee und ihre russischen Unterstützer nicht nur auf syrischem Boden Widerstand leisten, sie müssten die Eindringlinge mit einem Gegenangriff zurückwerfen, der sicher nicht an der Grenze des NATO-Mitgliedes Türkei zu stoppen wäre; dieser Gegenangriff wäre zwar moralisch zu rechtfertigen, könnte aber leicht als Angriff auf ein Mitglied der NATO umgedeutet und zum Auslöser eines Atomkrieges werden.

Im Art. 5 des NATO-Vertrages wird zur kollektiven Verteidigung [s. unter http://www.nato. int/cps/en/natohq/topics_110496.htm? ausgeführt: „Die vertragschließenden Staaten sind darüber einig, daß ein bewaffneter Angriff gegen einen oder mehrere von ihnen in Europa oder Nordamerika als ein Angriff gegen sie alle betrachtet werden wird, und infolgedessen kommen sie überein, daß im Falle eines solchen bewaffneten Angriffs jeder von ihnen in Ausübung des in Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen anerkannten Rechts zur persönlichen oder gemeinsamen Selbstverteidigung den Vertragsstaat oder die Vertragsstaaten, die angegriffen werden, unterstützen wird, indem jeder von ihnen für sich und im Zusammenwirken mit den anderen Vertragsstaaten diejenigen Maßnahmen unter Einschluß der Verwendung bewaffneter Kräfte ergreift, die er für notwendig erachtet, um die Sicherheit des nordatlantischen Gebietes wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten.“ (zitiert nach http://www.staatsvertraege.de/natov49.htm ) Mit anderen Worten heißt das, wenn Syrien und Russland auf einen Angriff der Türkei reagieren und ihrerseits einen Gegenangriff auf die Türkei starten, sind alle NATO-Verbündeten automatisch dazu verpflichtet, den berechtigten Gegenangriff syrischer und russischer Streitkräfte auf die Türkei gemeinsam abzuwehren.

Wenn Russland das verbündete Syrien im Stich lässt, würde es vor der NATO kapitulieren; wenn es aus moralischen Gründen seine Verpflichtungen gegenüber Syrien erfüllt, wird damit der Dritte Weltkrieg zwischen Russland und allen NATO-Staaten ausgelöst. Das wird ein Atomkrieg sein, durch den unsere Zivilisation und in kurzer Zeit auch alles Leben auf unserem Planeten ausgelöscht würde.

Wenn sich nach der Auflösung des Warschauer Paktes im Jahr 1991 auch die NATO aufgelöst hätte, wäre niemals eine derart gefährliche Situation entstanden. Der damalige US-Präsident George Herbert Walker Bush (Vater) und seine Helfershelfer, die (dem russischen Präsidenten) Michail Gorbatschow mündlich versichert hatten, der Kalte Krieg sei jetzt zu Ende, erklärte im privaten Gespräch mit Politikern der NATO-Staaten: „Die Russen sollen zur Hölle gehen! Nicht sie, wir haben gewonnen.“ [weitere Infos dazu unter http://www.washingtonsblog.com/2015/09/how-america-double-crossed-russiaand-shamed-the-west.html ] Bush wollte noch immer einen „militärischen Sieg“, obwohl mit dem Kommunismus auch der angebliche Grund für den Kalten Krieg nicht mehr existierte. Bush wollte Russland unterwerfen, und alle US-Präsidenten nach ihm wollten das auch.

Bushs Lüge hat die Existenz der NATO bis heute verlängert – mit fatalen Konsequenzen. Alle nachfolgenden US-Präsidenten haben die NATO nicht nur erhalten, sondern nach und nach bis zu den Grenzen Russlands erweitert; und Präsident Obama möchte, dass der nächste US-Präsident damit fortfährt. Sein „Verteidigungsminister“ Ash Carter hat erst kürzlich erklärt, dass die USA die Ausgaben für den Truppenaufmarsch an Russlands Grenzen im Budget für das Haushaltsjahr 2017 vervierfachen wollen (s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP02116_150216.pdf ).

Die Türkei will nicht warten. Die Irren, die im Westen seit 1991 regieren, haben zugelassen, dass Erdogan jetzt den Finger am Abzug hat. Heute bedroht die NATO alle auf unserem Planeten lebenden Menschen, selbst wenn der größenwahnsinnige Türke noch nicht sofort abdrückt.

Wir müssen die NATO jetzt stoppen, bevor es zu spät ist! (Wir haben den Artikel komplett übersetzt und mit Ergänzungen und Links in runden Klammern versehen. Die Links in eckigen Klammern hat der Autor selbst eingefügt. )

http://www.strategic-culture.org/news/2016/02/13/end-nato-now.html

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP02716_240216.pdf

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Stoppt die NATO jetzt! Über die inszenierten Konflikte in der Ukraine und in Syrien zum Dritten Weltkrieg

  1. Hat dies auf Europapolitik rebloggt und kommentierte:
    Inszenierte Konflikte

    Gefällt mir

    Verfasst von walterfriedmann | 28. März 2016, 5:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: