//
du liest...
Inland, Innenpolitik

Die Kölner Sex-Übergriffe sind der 2. Meilenstein zu Rockefellers „bedeutsamer Krise“

kriminelle

von Norbert Nelte

David Rockefeller sagte 1994 vor der UN: „Wir stehen kurz vor einer weltweiten Umformung. Alles, was wir benötigen, ist die richtige bedeutsame Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung bejahen.“ (sinngemäße Übersetzung). (aus Ex-Wikipedia 2010, inzwischen gelöscht)

Warum meinte Rockefeller, dass wie die Neue Weltordnung brauchen? Weil die Produktion in Konkurrenz nicht mehr funktioniert. Die Grenzen des Weltmarktes sind mit der Kapitalisierung Chinas erreicht. Die Marktwirtschaft ist wie ein Schneeballsystem von einem stetigen Wachstum abhängig, sonst müssten die Arbeiter nach Stunden gerechnet entlassen werden, was ja auch in Deutschland seit gut 10 Jahren passiert, Arbeitsplätze in Stunden gerechnet nehmen ab.

Seither spinnt sich wie Mehltau die Rezession über die ganze Welt und bringt den letzten Lebenswillen zum Erstarren. Nun glaubt die Geldelite um Rockefeller und Rothschild, dass sie nur mit einem weltweiten Monopol, bei dem sich alle Konzerne die Preise und die Kontingente absprechen, weiter wird produzieren können.

Unabhängig davon, dass dazu vorher ein alles vernichtender Atomkrieg notwendig wäre, um den obersten Chef festzustellen, ob China oder USA, wollen die Vereinigen Staaten das jetzt mit TTIP und CETA erreichen. Aber Millionen in Europa sind dagegen, dass die Konzerne nur noch das Sagen haben.

Obama reist im Frühjahr extra mach Deutschland zu Merkel, um bei TTIP Druck zu machen. Er will das noch in seiner Legislaturperiode erledigen. Es braucht dazu eine Destabilisierung in Europa. Alle Staaten werden in den Notstand wie Frankreich wechseln. Dazu muss eine beunruhigende Situation entstehen, die den Bürger nicht mehr schlafen lässt.

Dem dienen die Flüchtlingswelle, die noch weiter explodieren wird und die Kölner Sex-Übergriffe. Man muss die Kölner Sex-Täter ganz deutlich von den normalen Flüchtlingen unbedingt getrennt sehen. Assad hatte alle Gefängnisse geöffnet, damit die Straftäter gegen die Opposition kämpfen. Die Kriminellen aber sind jetzt mit der Flüchtlingswelle in ihr Schlaraffenland gezogen und grabschen die Frauen an. Ein normaler Flüchtling würde das gar nicht können und wollen.

„Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt sagte, dass es zur Wahrheit gehöre, „dass sich unter den Flüchtlingen nicht nur Schutzsuchende sondern auch Kriminelle“ befänden. Seiner Meinung nach fühlten sich die Täter stark genug, um sich in der Masse so zu verhalten.“ (Epoch Times)

Das war in Köln ganz klar, ein von langer Hand organisierter Anschlag. Das geschah auch gleichzeitig in Hamburg und vielen anderen Städten, Gruppenvergewaltigung von vier Syrern an zwei Mädchen in Weil in BW, auch in Österreich, Finnland und der Schweiz. Es wurden dazu gezielt nur die gewaltbereiten Kriminellen aus Assads Knästen eingesetzt. Viele Täter kamen aus Syrien, stellte später die Polizei fest. Innenminister: Viele Asyl-Bewerber unter Verdächtigen von Köln

Drei von ihnen wurden verhaftet, aber nach einer Stunde wieder laufen gelassen, da man ihnen nichts nachweisen konnte. Es wurde gar kein Versuch gemacht, sie den Opfern gegenüberzustellen, so dass ein oder mehrere Opfer sie als Täter hätte identifizieren können.

Insgesamt spielte die Polizei dort eine widersprüchliche Rolle. Sie war dort mit ausreichend Kräften, beobachte das Treiben vor dem Kölner Hauptbahnhof, einer Polizistin wurde sogar in die Hose gegriffen, aber die Polizei hat nichts mitbekommen, angeblich erst nach den 120 Anzeigen. Hier liegt der Verdacht nahe, dass sie nicht einschreiten durfte.

Waren es „agents provocateurs“? fragte die „Deutsche Wirtschafts Nachrichten“ und konstatierte, dass bei der Gewalt in Köln, [die] Asyl-Bewerber [die] Polizei verhöhnt haben sollen, Das würde die Annahme, dass das eine von den westlichen Diensten zur Destabilisierung Europas gelenkte Aktion war, nur bestätigen. Wie eine Armee aufgetreten, europaweit, die Jacken haben sie gewechselt, damit sie man schwerer wieder erkennt, all das weist auf eine im größeren Rahmen geplante Aktion hin.

„Ich bin leider davon überzeugt, dass uns das in Zukunft noch weiter begleiten wird.“, so Rainer Wendt in der Epoch Times. Dies wird immer heftiger geschehen. Die Überschuldung der Länder wird zunehmen und die Staatslenker werden in Folgre immer reaktionärer. Das würde nur durchbrochen werden, wenn die Lohnabhängigen massenhaft auf die Barrikaden gehen würden. Dementsprechend und wegen der zunehmenden Krieg, besonders die der USA werden die Flüchtlingsströme immer massiver, so massiv, dass die Organisierung zusammenbrechen wird und die Flüchtlinge ganz auf sich alleine gestellt sein werden. Natürlich werden die Kriminellen unter den Flüchtlingen auch immer mehr zunehmen. Die schreckliche Gewalt, die wir in Köln erlebt haben, war ein Kindergeburtstag gegen das, was noch kommen wird.

Es kommen ja noch die ISIS Kämpfer, und die haben ja eine Terrorausbildung. 2-300.000 Nichtregistrierte werden hier in Deutschland geschätzt. Dann wird der Krieg in Europa richtig losgehen mit Toten und viel Feuer.

Das es klar ist, die Flüchtlinge sind uns herzlich willkommen. Es sind die Kriminellen und die ISIS, die Dynamit darstellen. In Sarstedt in Niedersachsen applaudierten die Flüchtlinge dem Polizeichef selber, nachdem er 12 Schläger nach einer Massenschlägerei festnehmen ließ. Die Flüchtlinge haben selber unter den Schlägern zu leiden. Die Schläger bringen die Flüchtlinge auch in Verruf.

Die Kriminellen sind aber anteilig so groß, dass man gehäuft Berichte liest, dass die Polizei wieder Diebesgut aus Flüchtlingsheimen beschlagnahmen musste. Auf den Flüchtlingsbildern bei Google sind gut 90% junge Männer drauf. Also der Anteil von ISIS und anderen Kriminellen kann mehrere 100.000 betragen.

TV-Sender bat Ex-Justizminister: „Bitte reden Sie nicht über Flüchtlinge“. Der Staat will das Ganze vor den Bürgern verbergen. Offiziell sagt er, damit die Menschen gegen die Flüchtlinge nicht so aufgebracht sind. Aber das ist nicht glaubhaft. Wenn der Staat die Flüchtlinge schützen wollte, dann würde Merkel nach den Sylvestervorfällen gerade die Menschen aufklären, dass das nicht die normalen Flüchtlinge waren, sondern die Kriminellen aus Assads geöffneten Gefängnissen. Aber dann müssten sie auch zugeben, dass die unterlassene Passkontrolle an den Grenzen falsch war und geändert wird. Aber die Pass-Kontrolle geschieht immer noch nicht. Im Gegenteil: Wenn die Polizei einen gefälschten Pass feststellt, soll sie das ignorieren.

Es wird ein Sturm über Europa hinwegfegen, so dass die Rufe nach einem harten Staat nicht verhallen werden. Das hier ist nur der lockere Anfang: „Frankreich will Bürgerrechte dauerhaft drastisch einschränken“. Es wird eine europäische Armee aufgebaut. Damit wollten die Atlantiker jeden Generalstreik verhindern. Auch schon wird eine gemeinsame Wirtschafts- und Finanzpolitik geplant. Insgesamt wird aus Europa ein totalitärer orwellscher neofaschistischer Staat entstehen und die Big Sister wird aus Dank dann Generalsekretärin der UNO.

Dann ist hoffentlich allen Staaten das Geld ganz ausgegangen, dass sie den Krieg mit China gar nicht mehr führen und immer mehr abtrünnige Gebiete Europas sich der inzwischen entstandenen Räterepublik in Südamerika anschließen können. (Siehe: Kapitalismus geht, Betriebe ohne Boss kommen.)

 

Diskussionen

2 Gedanken zu “Die Kölner Sex-Übergriffe sind der 2. Meilenstein zu Rockefellers „bedeutsamer Krise“

  1. “ Assad hatte alle Gefängnisse geöffnet, damit die Straftäter gegen die Opposition kämpfen.“
    Hier hat der Autor leider die imperialistische Propaganda übernommen. Assad hat keineswegs „alle Gefängnisse“ geöffnet und schon gar nicht zu dem Zweck, daß Kriminelle gegen die „Opposition“ kämpfen.
    Ganz im Gegenteil wurden Islamisten freigelassen als Zugeständnis gegenüber den Imperialisten mit dem Ziel einen Frieden herbeizuführen. Das wurde ihm dann ausgelegt, er habe so den IS ins Leben rufen wollen.
    Nach der Präsidentenwahl gab es eine Amnestie vor allem für politische Gefangene, nicht aber für Kriminelle.
    Siehe dazu:
    – Assad regime set free extremists from prison to fire up trouble during peaceful uprising
    http://www.thenational.ae/world/syria/assad-regime-set-free-extremists-from-prison-to-fire-up-trouble-during-peaceful-uprising

    – Syria’s Assad grants amnesty after re-election
    http://www.reuters.com/article/us-syria-crisis-amnesty-idUSKBN0EK15L20140609

    – Don’t Expect Assad’s Prison Amnesty Pledge to Amount to Much
    http://time.com/2852099/assad-prison-amnesty-syria/

    – Syria’s Assad issues general amnesty for all ‚criminals‘
    “ The pardon would be extended to „criminals“ — a term often used by the regime to refer to political prisoners — whose crimes were committed before …. The decree came as the United Nation’s special Syria envoy Lakhdar Brahimi was visiting Damascus in an effort to convince the warring parties to sit down at the negotiating table.“

    – Pardoning political prisoners is one of the pre-conditions demanded by the rebels before the international peace conference scheduled to take place at the end of November in Geneva.
    http://www.nbcnews.com/news/other/syrias-assad-issues-general-amnesty-all-criminals-f8C11487501

    Gefällt mir

    Verfasst von Eugen Hardt | 12. Januar 2016, 16:14
  2. Eine logisch durchaus stringente Argumentationskette – bis zur Kriegspropaganda genau der brandstiftenden Feuerwehrleute:

    „Assad hatte alle Gefängnisse geöffnet, damit die Straftäter gegen die Opposition kämpfen.“

    1, Washingtons Milliarden Dollar schwere, islamisch getarnte Wahhabi-Kampfköter haben alle Gefängnisse geöffnet, unter der Bedingung, dass die Verbrecher gegen das widerständige syrische Volk alias „Assad“ kämpfen, für „offene Investorengebiete“. Selbst Nato-Kriegspropagandamedien haben das bekanntgegeben, natürlich mit dem entsprechenden Spin:

    SPON: Dschihadisten rekrutieren Ex-Häftlinge für Syrien-Krieg

    2. Im Moment sitzt die Opposition im Parlament in Damaskus und zwar nur im Parlament in Damaskus. Weil sie Aktionen gegen das Volk verbrechen, deshalb sind sie Terroristen, Lohnterroristen, keine Opposition, wie die faschistischen Kriegsverbrecher mit ihrem imperialistischen CIA-Terror behaupten.

    Man muss doch kein Assad-Fan sein, um von den bekannten Fakten auszugehen. Seit fünf Jahren wird Syrien vom Faschismus angegriffen und damit hat das syrische Volk jede mögliche Unterstützung zu erhalten, allein schon aus Selbsterhaltung, denn falls die Faschisten in Syrien durchkommen, heißt die nächste Station der US-geführten Nato-Terroristen wie? Nordkaukasus, Russland. Und wenn das passiert, fliegen sehr bald danach die Atombomben und mindestens Europa ist platt. Wie waren noch die Worte in der UNO-Rede? „Seht Ihr jetzt, was Ihr angerichtet habt?“ Sicher sehen sie es, deshalb machen sie ja weiter.

    Top-Ten der Soros-Zielscheiben 2016

    George Soros hat eine Liste und die prüft er zweimal. Auf seiner Liste steht, wo er 2016 die Bemühungen der Central Intelligence Agency-verbundenen Agenten seiner nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) konzentrieren wird. Während er CIAs Absichten unterstützt, gelingt es Soros immer wieder, aus den chaotischen Situationen, die er und seine Betriebsingenieure rund um die Welt in die Wege leiten, seinen Profit zu maximieren.

    1. Soros wird auch weiterhin die Anreise hunderttausender weiterer Migranten aus dem Nahen Osten, Afrika und Asien nach Europa erleichtern. Europa politisch und dessen Grenzen zu destabilisieren und die daraus resultierende Einführung drakonischer Sicherheitsmaßnahmen durch die Europäische Union, stehen ganz oben auf Soros´ Agenda.
    2. Soros setzt auf Themenrevolutionen in Bosnien-Herzegowinas Srpska-Republik und in der Republik Serbien selbst. Der Präsident der Republik Srpska, Milorad Dodik, könnte die Unabhängigkeit von der Föderation Bosnien und Herzegowina erklären und das Land sich danach Serbien anschließen. Dodik hat die Unterstützung sowohl der Regierung Serbiens als auch die der Regierung Russlands. Soros hat beschlossen alle Register zu ziehen, um die serbische Regierung in Belgrad und die Regierung der Republik Srpska in Banja Luka zu stürzen und sicherzustellen, dass in beiden Republiken konforme und antirussische Regierungen die Macht übernehmen.

    3. Soros wird seine Kampfmittel in Haiti einsetzen, um zu gewährleisten, dass der Bananen-Mogul Jovenel Moise die verschobene Präsidentschaftsstichwahl in Haiti gewinnt. Moise ist der handverlesene Nachfolger des derzeitigen Präsidenten Michel Martelly, von Beruf Sänger. Soros’ Wahlingenieure konnten bereits den in Führung liegenden Kandidaten des ehemaligen Präsidenten Jean-Bertrand Aristide, der wegen seiner menschenrechtlichen Politik sowohl von Hillary Clinton als auch von Soros verachtet wird, nach den ersten beiden Wahlgängen aus dem Rennen schlagen.

    4. Soros` Open Society Institute und andere NGO-Attrappen werden auch weiterhin den gescheiterten Staat Ukraine unterstützen. Soros wird vor allem den sogenannten Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk stützen, die US-Finanzministerin Natalie Jaresko und den als Gouverneur der Region Odessa eingesetzten Michail Saakaschwili, der ehemals von Soros als Präsident Georgiens installiert worden war und jetzt von den Behörden Georgiens als Krimineller gesucht wird. Soros wird dafür sorgen, dass reguläre und irreguläre Truppen des US-geführten Putschregimes in Kiew auch weiterhin im Osten der Ukraine Probleme machen und die Sanktionen gegen Beamte der Republiken Lugansk, Donezk und Krim nicht nur aufrechterhalten, sondern verschärft werden.

    5. Soros wird die von der Opposition kontrollierte Nationalversammlung von Venezuela dazu erpressen, die diplomatische Anerkennung von Abchasien und Südossetien zu widerrufen, zwei Republiken, die zu keinem US-geführten Georgien gehören wollen, von dem aus Russland bedroht wird.

    6. Soros` Agenten in China werden durch größere Straßendemonstrationen in den Sonderverwaltungszonen Hong Kong und Macao weiter Streit schüren und Peking politische Probleme bereiten. Soros wird zudem seine finanzielle und politische Unterstützung für die Separatisten in Tibet, in der Autonomen Republik Xinjiang alias Ostturkestan oder Uighurien und in der Inneren Mongolei verstärken.

    7. Mit der rechtsextremistischen Präsidentschaft in Argentinien und dem venezolanischen Parlament, das unter die Kontrolle am Rechtsextremismus und Faschismus orientierter Parteien gefallen ist, wird Soros seine lateinamerikanischen Mittel mobilisieren, um den Rücktritt der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff zu erzwingen. Sie kämpft derzeit gegen einen Versuch aus dem brasilianischen Parlament, sie ihres Amtes zu entheben. Soros verachtet Rousseff aus einer ganzen Reihe von Gründen, aber hauptsächlich wegen ihres Engagements für die BRICS-Allianz aus Brasilien, Russland, China, Indien und Südafrika; wegen der Verbindungen ihrer Familie nach Bulgarien, während ihrer kommunistischen Vergangenheit; wegen ihrer Ablehnung von Soros´ “Dritter Weg”-Politik;: wegen Rousseffs Widerstand gegen die Privatisierung des öffentlichen Eigentums – ein Bereich, in den Soros in großem Umfang investieren will; wegen Rousseffs Widerstand Brasiliens öffentliche Schulen zu benutzen, um homosexuelle Lebensgewohnheiten zu fördern. Soros´ Hauptziel ist, Rousseff durch einen Faschisten zu ersetzen, der Brasilien aus den BRICS herauszieht.

    8. Eine weiteres BRICS-Staatsoberhaupt, das Soros als verletzbar ansieht, ist Jacob Zuma, der Präsident von Südafrika. Soros verfolgt das Ziel, die BRICS durch Herauslösen von Südafrika und Brasilien zu zerstören, sodass als Mitglieder nur China und Russland bleiben, nachdem Indien eingeredet werden könnte, dass die Allianz tot sei. Zuma und sein African National Congress sind ebenfalls im Fadenkreuz von Soros, wegen ihrer ablehnenden Haltung gegenüber Israels Politik in Palästina. Soros unterstützt die Democratic Alliance party, die große Teile ihrer finanziellen Unterstützung von südafrikanischen Zionisten und der zionistisch dominierten Diamantenindustrie bekommt.

    9. Wer auch immer sich als der republikanische US-Präsidentschaftskandidat entpuppt, Soros wird sein Geld und die Unterstützung seiner NGOs für seine persönliche Freundin Hillary Clinton in den Ring werfen. Es kann erwartet werden, dass Soros intensive Oppostionsforschung finanzieren wird und eine massive Anzeigenkampagne der 527 Mitglieder des Political Action Committee gegen den GOP-Präsidentschaftskandidaten.

    10. In den einzelnen Präsidentschaftswahlen, die während des Jahres 2016 geplant sind, werden die Soros-Truppen in der Zentralafrikanischen Republik die am meisten christenfeindlichen und islamisch getarnten terroristisch-wahhabitischen Präsidentschaftskandidaten unterstützen; Antonio Vitorino, einen bekannten “Eurokraten”, für das Präsidentenamt in Portugal; den Pro-West-Benin Premierminister Lionel Zinsou zum Präsidenten von Benin; den Hedgefonds-Manager Pedro Kuczynski zum Präsident von Peru; Juan Cohen für das Präsidentenamt in der Dominikanischen Republik; alle Anti-Putin-Kandidaten bei der Wahl zum russischen Parlament; pro-Saakaschwili Kandidaten bei den georgischen Parlamentswahlen; pro-NATO/EU-Parteien bei den Parlamentswahlen in Montenegro; und pro-EU/NATO-Parteien bei der Parlamentswahl in Rumänien.

    Soros wird daran arbeiten, das bolivianische Referendum zu der Verfassungsänderung zu verhindern, die dem Volk von Bolivien erlaubt, Präsident Evo Morales für eine weitere Amtszeit zu wählen. Die Soros-Truppen werden auch gegen die Wiederwahl von Robert Fico als Ministerpräsident der Slowakei arbeiten und gegen die Wahl von Samia Nkrumah, der Tochter von Ghanas Gründungspräsident Kwame Nkrumah zur Präsidentin von Ghana. Beim Verfassungsreferendum in Tansania werden die Soros-Truppen sich bemühen, den gegenwärtigen Ist-Zustand der staatlichen Union zu schützen und jeden Versuch von Sansibar zu verhindern, eigene Wege zu gehen.

    Gefällt mir

    Verfasst von tag heute | 12. Januar 2016, 2:55

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an

%d Bloggern gefällt das: