//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Ungereimtheiten aus Syrien – ISIS erhält Luftwaffe, die USA

TEAM-AMERICA-ISIS-1von RT – http://einarschlereth.blogspot.de

Onkel Sam weigert sich, die Medien-Zentren der ISIS zubombardieren wegen möglicher Opfer unter Zivilisten [Hoppla, seit wann hat die USA ein Herz für Zivilisten?]

Der US-Geheimdienst haben die Medien-Installationen der ISIS, die ihre Terroristen-Propaganda verbreiten, genauestens in Irak, Libyen und Syrien ausgemacht, aber weigert sich, sie zu bombardieren wegen möglicher Kollateralschäden. Die US- Koalition „bombardiert“ dafür das ISIS-Hauptquartier in Raqqa mit „Flugblättern“.

„Es ist doch klar, wenn wir wissen, wo sie ihre Propaganda herstellen, sollten wir alles tun, ihre Einrichtungen zu zerstören,“ sagte William McCants, ehemaliger hoher Beamter im Außenministerium, zur Washington Times.
….
Aber die Washington Times hat noch einen Grund gefunden, weshalb dort keine Bomben fallen. US-Spezialisten wollen nämlich diese ISIS-Propaganda analysieren „und herausfinden, wieso sie so effektiv ist“.

Unterdessen wird der radikale Islam weltweit weiter verbreitet und weitere tausende junge Moslems werden radikalisiert. Aber Amerikas Konter-Terroristen-Medien haben bisland noch nichts gelernt.

Das Zentrum für Konterterrorismus-Kommunikation wurde 2011 gegründet und hat [NUR] 69 Angestellte, die jährlich nur 5.5 Millionen Dollar erhalten. Und mit diesen „Peanuts“ könne man natürlich nichts Ordentliches auf die Beine stellen. [Durchaus verständlich!]

Der englische Konter-Terrorismus-Think-Tank Quilliam Foundation hat im Oktober herausgefunden, dass es mindestens 35 Medienzentren gäbe, die ISIS-Propaganda ausspucken.

Eins davon hat die Washington Post nahe der Stadt Aleppo in einem 2-stöckigen Haus gefunden mitten in einem Wohnviertel, das mit modernster Ausrüstung versehen war und Internet-Zugang über einen drahtlosen Dienst in der Türkei hatte. [Aber woher die teure Ausrüstung und die Experten kamen, hat die Washington Post nicht verraten. Dreimal dürft ihr raten.]

„ISIS Luftwaffe“ ist die USA, die ein irakisches Battalion bombardierte, das gegen die ISIS kämpfte
21st Century Wire – 19. Dezember 2015

Die Klagen der ISIS, dass sie leider keine Luftwaffe haben, erübrigen sich jetzt. Die USA haben bereitwillig die Aufgabe übernommen. Vorgestern kamen sie der ISIS im Norden des Irak zu Hilfe, das ein ISIS-Kontingent umzingelt hatte. Das Battaillon wurde bombardiert: 20 Tote und 30 Verwundete. Dann zog sich das Battalion zurück und die ISIS konnte in Frieden von dannen ziehen.

Vor 10 Tagen passierte genau das gleiche innerhalb Syriens, als die US-Luftwaffe das Lager der Arabischen Syrischen Armee bei Deir ez-Zor angriff, 4 Soldaten tötete und 16 verwundete. Die Armee hatte sich gerade erfolgreich gegen eine ISIS-Attacke gewehrt.

Irak hat gestern der Türkei ein Ultimatum gestellt, ihre Truppen innerhalb von 48-Stunden aus dem Norden abzuziehen. Ankara stellte sich erst einmal dumm, bis der Anruf aus Washington kam, der die Türkei ermahnte, die Truppen abzuziehen. Daraufhin ließ das Erdogan-Regime sogleich verlauten, „dass man fortfahre, die Truppen aus dem Norden Iraks abzuziehen“. Ist halt ein braver Pudel.

http://einarschlereth.blogspot.de/2015/12/ungereimtheiten-aus-syrien-isis-erhalt.html#more

 

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: